Der „Klangraum“ im Glashaus öffnet wieder

Mit Swingmusik und Jazzschlagern Richtung Küste

Zu einem „Tag am Meer“ laden die „Zucchini Sistaz“ ins Glashaus ein. Und das Gute: Es gibt noch Karten für die drei stimmgewaltigen Talente und ihre Musik im Stil der 20er bis 60er-Jahre.
Die Zucchini Sistaz bringen zum Ende des Sommers die Sonne inklusive Swingmusik der 20er bis 60er-Jahre ins Glashaus © Witte Wattendorff

Die nächste Konzertreise im „Klangraum“ im Glashaus führt am Freitag, 22. Oktober, ab 20 Uhr Richtung Küste. Auch wenn sich der Sommer dem Ende neigt, bringen die „Zucchini Sistaz“ mit ihrem neuen Programm „Tag am Meer“ zum Ferienende noch einmal die Sonne und süffige Swingmusik nach Herten.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich auf einen sirenenhaft anmutendem Satzgesang und Ausflüge in die Unterhaltungsmusik freuen. Tina La Werzinger nimmt nicht nur das Mikrofon zur Hand, sie spielt auch Gitarre und Ukulele. Am Kontrabass beweist Jule Balandat ihr Können, während Schnittchen Schnittker die Songs im Stil der 30er bis 60er-Jahre mit Trompete und Klinkerlitzchen begleitet.

Trio hebt auch versunkene Schellack-Schätzchen

Elegant und erfrischend taucht das Trio nach Perlen des Jazzschlagers, fischt in den Tiefen der Musikgeschichte und hebt versunkene Schellack-Schätzchen. Geplaudert wird auch, wie es sich für eine Damenkapelle gehört.

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung würde mehr Gäste zulassen, „aber wir bleiben achtsam und bei 200 Zuschauern“, betont Bettina Hahn vom Kulturbüro. Es besteht Maskenpflicht bis und ab Platz und wie immer gelten die drei Gs. Die Karten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro, an der Abendkasse für 22 Euro, ermäßigt 11 Euro – im Glashaus, Hermannstraße 16, oder im Internet.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.