Raubüberfall in Scherlebeck Maskierter Täter bedroht Kassiererin mit Schusswaffe

Redakteurin
Ein Mann hält eine Pistole.
Mit vorgehaltener Schusswaffe forderte der Täter das Geld aus einer Kasse des Supermarktes. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Lesezeit

Schockierende Szenen haben sich kurz vor Ladenschluss am Montagabend (28.11.) in der Netto-Filiale an der Scherlebecker Straße ereignet. Wie die Polizei berichtet, überfiel ein bislang unbekannter männlicher Täter den Supermarkt um kurz vor 21 Uhr. Ob sich zu dem Zeitpunkt noch Kunden in dem Geschäft aufhielten, ist derzeit nicht bekannt.

Der Täter war mit einer Sturmhaube maskiert. Laut Polizeiangaben bedrohte er die anwesende Kassiererin mit einer schwarzen Schusswaffe und erbeutete Bargeld in einer derzeit noch nicht bekannten Höhe. Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Bei dem Raubüberfall wurde niemand verletzt.

Täter hat auffällige Merkmale

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Er ist ca. 1,90 Meter groß, schlank, hat auffällig lange Beine, eine sehr helle Hautfarbe und spricht akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einer hellblauen Jeans und einer schwarzen Jacke.

Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 2361 111 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.