Im Beruf Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik sind noch zahlreiche Ausbildungsplätze unbesetzt, berichtet die Handwerkskammer. © picture alliance/dpa
Zum Start des Ausbildungsjahres

Fast 3000 unbesetzte Lehrstellen – viele Betriebe haben noch nicht einmal Bewerber

Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer ziehen Bilanz - auch für den Kreis Recklinghausen. Jugendliche haben alle Chancen, noch in diesem Jahr mit einer Ausbildung zu beginnen.

Die Betriebe im Handwerk haben offensichtlich größere Probleme, ihre Ausbildungsstellen zu besetzen, als Unternehmen, die der Industrie- und Handelskammer (IHK) angeschlossen sind. Während die Handwerkskammer Münster (HWK) bei der Zahl der Ausbildungsverträge zum 1. August ein Minus von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu konstatieren hat, verzeichnet die IHK Nord Westfalen ein Plus von zwei Prozent. Der Wirkungsbereich beider Wirtschaftskammern ist deckungsgleich mit dem Regierungsbezirk Münster.

61 Prozent konnten nicht alle Stellen besetzen

Berufsorientierung ist wieder angelaufen

Einstieg ist noch bis Ende Dezember möglich

Wer jetzt noch eine Lehrstelle sucht…

Über den Autor
Geboren 1960 in Haltern am See, aufgewachsen in Marl und jetzt wohnhaft in Dorsten: Ein Mensch, der tief verwurzelt ist im Kreis Recklinghausen und dort auch seit mehreren Jahrzehnten seine journalistische Heimat gefunden hat. Schwerpunkte sind die Kommunal- und Regionalpolitik sowie Wirtschafts- und Verbraucherthemen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.