Polizei bittet um Mithilfe

Ein Exhibitionist sorgt für Aufregung am Silbersee II in Haltern

Sommer, Sonne, Stranderlebnis - da ist der Silbersee II auch abends DER Kultort für junge Leute aus dem Kreis RE. Jetzt sorgt ein Exhibitionist dort für Angst und Schrecken.
Ab Mittwoch ist der Silbersee wieder fürs Badevergnügen geöffnet. © Kevin Kindel

Zwei junge Frauen sind am Donnerstagabend (17.6.) beim Besuch des Silbersees II in Haltern Opfer eines Exhibitionisten geworden. Wie die Polizei Recklinghausen mitteilt, seien eine 19-jährige Dattelnerin und eine 22-jährige Recklinghäuserin gegen 22 Uhr am nordöstlichen Ufer von einem Mann beobachtet worden, der nackt in einem Gebüsch stand und onanierte.

Täter trug ein schwarzes Tuch um den Kopf

Die Frauen haben sich sodann von der Örtlichkeit entfernt und auf dem Heimweg die Polizei informiert, erklärt Polizeisprecherin Corinna Kutschke am Freitag. Die eingesetzten Beamten konnten am beschriebenen Tatort allerdings keinen Verdächtigen mehr antreffen.

Jetzt sucht die Polizei dringend Zeugen. Zum Täter gibt es folgende Beschreibung: ca. 30 bis 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 m groß, normale Statur, schwarzes Tuch um den Kopf, Gesicht dabei verdeckt.

Zeugen, die Angaben zum Tatverdächtigen oder zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Tel. 0800 2361 111.

Eigentlich hätten sich weder die beiden Frauen noch der Mann an dem genannten Uferbereich aufhalten dürfen. Dieser Abschnitt ist nicht bewacht. Der offizielle Zugang zum Silbersee erfolgt über die Zufahrt Zum Vogelsberg. Tickets müssen vorab online gebucht werden, da die Besucherzahl aufgrund der Coronakrise reglementiert ist.

Lesen Sie jetzt