Polizei

Fahndung nach dem Diebstahl einer EC-Karte in Gladbeck

Der männliche Täter mit kräftiger Statur und Wollmütze soll in Gladbeck, aber auch in Castrop-Rauxel dreimal unberechtigt Geld abgehoben haben.
Fahndungsfoto der Polizei: Wer erkennt diesen tatverdächtigen Mann? © Foto: PP Recklinghausen / Polizei

Die Recklinghäuser Polizei bittet um Hilfe der Bevölkerung: Mit der gestohlenen EC-Karte eines Gladbeckers wurde Geld abgehoben. Wer erkennt den Verdächtigen? Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach einem Tatverdächtigen. Der Mann soll am Diebstahl einer EC-Karte in Gladbeck, mit der unberechtigt Geld abgehoben wurde, beteiligt sein.

Diebstahl ereignete sich bereits im Februar

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Diebstahl bereits am 13. Februar dieses Jahres. Der Geschädigte aus Gladbeck bemerkte an diesem Tag den Verlust seiner Geldbörse. Am 15. Februar stellte er beim Blick auf seinen Kontobewegungen zudem fest, dass mit der EC-Karte in der verschwundenen Börse dreimal Geld abgehoben wurde. Eine Bargeldabhebung fand an einem Geldautomaten einer Bank in Gladbeck statt und zwei weitere Abbuchungen ereigneten sich an einem Geldautomaten einer Bank in Castrop-Rauxel.

Wollmütze trug die Buchstaben „NY“

Fotos des tatverdächtigen Mannes, der die Abhebungen tätigte und dabei aufgenommen wurde, sind jetzt für die Öffentlichkeitsfahndung freigegeben worden. Der Mann ist von kräftiger Statur. Er trug eine Wollmütze mit weiß aufgedruckten Buchstaben „NY“, eine blaue Jeanshose, schwarze Turnschuhe und eine grüne Daunenjacke. Sein Gesicht war mit einer OP-Maske bedeckt. Die Polizei bittet um Hinweise zur Tat und zum Täter unter Tel. 0800 2361 111.

Lesen Sie jetzt