1500 Veranstaltungen bei Kirchen-Treffen

Katholikentag: Nicht nur Steinmeier und Scholz sind dabei

Bei den etwa 1500 Veranstaltungen auf dem Katholikentag in Stuttgart ist auch das Bistum Münster vielfältig vertreten.
Jede Menge volle Straßen und Plätze gab es 2018 beim Katholikentag in Münster - hier vor dem Schloss. © Bistum Münster

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommt ebenso wie Bundeskanzler Olaf Scholz, Moderator Eckart von Hirschhausen ist ebenso mit von der Partie wie Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer. Beim 102. Katholikentag in Stuttgart vom 25. bis 29. Mai ist jede Menge Prominenz vertreten. Gottesdienste, Workshops, Kulturveranstaltungen, Podiumsdiskussionen: Unter dem Leitwort „leben teilen“ finden insgesamt rund 1500 Veranstaltungen statt – hier ist auch das Bistum Münster an einigen Stellen vertreten. Ein paar Beispiele:

Projekte des Bistums Münster auf Video

Auf der Kirchenmeile, auf der sich Verbände, Einrichtungen, Hilfswerke, Ordensgemeinschaften und Bistümer vorstellen, findet sich auch der Stand des Bistums Münster. Am Stand können sich Besucherinnen und Besucher an drei interaktiven Stelen mithilfe von Videos über verschiedene Projekte und Einrichtungen in den Regionen des Bistums informieren.

Es geht um in Seenot geratene Menschen im Mittelmeer

Im Zentrum Weltkirche ist die „Fachstelle Weltkirche und globale Zusammenarbeit“ des Bistums zusammen mit der zivilen Hilfsorganisation „Sea Eye“, die sich für die Rettung von in Seenot geratenen Menschen im Mittelmeer einsetzt, zu finden. Am Stand wird das dokumentarische Theater „Mittelmeer-Monologe“, das die Situation auf dem Mittelmeer thematisiert, gezeigt.

Weihbischof Lohmann diskutiert zum Thema „Wald und Klimakrise“

Weihbischof Rolf Lohmann, unter anderem zuständig für das Kreisdekanat Recklinghausen, sitzt in seiner Funktion als Umweltbischof auf dem Podium „Wald und Klimakrise – Wie retten wir unsere Wälder? Konzepte und Ideen zur nachhaltigen Waldnutzung in Europa“. Ann-Kathrin Kahle, Präventionsbeauftrage des Bistums, spricht bei mehreren Veranstaltungen, darunter ein Podium mit dem Titel „Ist sexuelle Bildung not-wendig? Lebendige Sexualität und Prävention von sexueller Gewalt“ sowie ein weiteres zum Thema „Wie Gott uns schuf. Sprechen wir über Zärtlichkeit, Erotik und Sex“.

Pfarrer Hanno Rother aus Recklinghausen gibt Einblicke in das Thema „Kirche und Gaming“ sowie in die „Pen-and-Paper-Rollenspiele“. Schwester Klara Maria Breuer aus Münster erzählt in einer Werkstatt von ihrer Arbeit in der Wohnungslosenseelsorge. Pfarrer Peter Kossen aus Lengerich, auch Vorsitzender des Vereins „Aktion Würde und Gerechtigkeit“, wirkt an einem Podium mit dem Titel „Arbeit fairteilen. Wertvoll arbeiten statt prekär“ mit. Musikalischen Input gibt es gleich mehrmals von der effata[!]-Band aus Münster, die unter anderem den Gottesdienst für Kinder und Familien an Christi Himmelfahrt gestaltet.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.