Literatur

Lesungen unter freiem Himmel

Literaturtag des Netzwerkes literaturgebiet.ruhr macht am 7. August auch Station in Recklinghausen.
Haben gemeinsam Bücher geschrieben und sind am 7. August zur Lesung in Recklinghausen: das Mutter-Tochter-Gespann Anja Kiel und Inge Meyer-Dietrich. © Sascha Kreklau

„Literatour100“ heißt das Programm, das mit Hilfe des Netzwereks „literaturgebiet.ruhr“ auf die Beine gestellt worden ist und nun auch in Recklinghausen Station macht.

Hofkultur am Gymnasium in Recklinghausen

Das Konzept: Autorinnen und Autoren aus dem Ruhrgebiet werden zu einstündigen Lesungen eingeladen, die an den unterschiedlichsten Orten des Ruhrgebiets stattfinden. In diesem Jahr möglichst unter freiem Himmel und in Recklinghausen als „Hofkultur“ auf dem Schulhof des Gymnasium Petrinum.

Und so sieht das Programm aus: Am 7. August um 11 Uhr liest Dirk Kurbjuweit aus „Haarmann“ im Gymnasium Petrinum (5 Euro Eintritt). „Haarmann“ beruht auf den realen Verbrechen von Fritz Haarmann, der viele junge Männer tötete. Eindringlich ergründet der Autor die dunkle Seite der 1920er-Jahre, zeigt ein Zeitalter der traumatisierten Seelen, der politischen Verrohung und der massenhaften Prostitution.

Mutter und Tochter in einer Doppellesung

Um 15 Uhr lesen dann die Autorinnen Inge Meyer-Dietrich und Anja Kiel (3 Euro Eintritt). Sie sind Mutter und Tochter. Und nicht nur das – sie haben bereits gemeinsam Bücher geschrieben. Unter anderem den Ruhrgebiets-Fantasy-Roman „Die Hüter des Schwarzen Goldes“, der in der unterirdischen Welt der stillgelegten Bergwerke spielt, im Bergbaumuseum Bochum beginnt und seinen Showdown im Ruhrmuseum der Zeche Zollverein hat.

Ausschnitte aus einem Debütroman

Den Abschluss bildet um 19.30 Anja Hirsch (5 Euro Eintritt), die aus ihrem Debütroman „Was von Dora blieb“ liest. Isa steckt in einer tiefen Ehekrise. Tief verletzt flüchtet sie an den Bodensee. Im Gepäck alte Briefe und Tagebücher ihrer Großmutter Dora. Um auf andere Gedanken zu kommen, befasst sie sich mit deren Geschichte. Je tiefer Isa in ihre Familiengeschichte vordringt, umso klarer wird ihr Blick auf Dora – und auf sich selbst.

In der Buchhandlung Musial liest um 16.30 Uhr Johanna Adorján aus ihrem frisch erschienenen satirischen Roman. Sie entwirft mit „Ciao“ eine Geschichte, die extrem komisch ist und gleichzeitig ernsthaft gegenwärtig. Ist der Untergang des alten weißen Mannes beschlossene Sache oder sollten wir mit dieser Spezies doch gnädig sein?

Und um 20 Uhr liest die gefeierte Krimiautorin Melanie Raabe in der Buchhandlung Musial aus ihrem Buch „Lady Gaga“. Die Bestsellerautorin nimmt sich einen der größten lebenden Popstars zum Vorbild, um endlich das Leben zu leben, von dem sie so lange geträumt hat.

Keine Abendkasse

Tickets können unter 02361/18052700, im RZ Ticket-Center, beim Buchladen Attatroll in Recklinghausen sowie bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn erworben werden unter www.kultur-kommt-ticket.de. Eine Abendkasse gibt es nicht.

Lesen Sie jetzt