Auch aufgrund zahlreicher Missbrauchsfälle befindet sich die katholische Kirche in der Krise. © picture alliance / dpa
Katholische Kirche

Missbrauch im Kreis RE: Welche Ergebnisse enthält die neue Studie?

Wissenschaftler arbeiten in einer groß angelegten Studie den sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche im Bistum Münster auf. Auch im Kreis Recklinghausen warten Viele auf die Resultate.

Das Thema ist brisant, die Untersuchung seit mehr als zwei Jahren in Arbeit: Am kommenden Montag, 13. Juni, veröffentlichen Historiker von den Universitäten Münster und Hamburg ihre Studie zu sexuellen Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche im Bistum Münster. Dabei geht es um den Zeitraum zwischen 1945 und 2020. Auch im Kreis Recklinghausen, in dem es verschiedene Missbrauchsfälle gegeben hat, werden die Ergebnisse der Wissenschaftler gespannt erwartet.

Bistum: Bischof Genn kennt die Ergebnisse noch nicht

Telefon-Hotline ist ab Montag zu erreichen

Über den Autor
Redakteur Regionales
Geboren 1962 in Dortmund, aufgewachsen in Recklinghausen, wo er auch heute mit seiner Familie lebt. Zwischenzeitlich verschlug es ihn zum Studium und zur Promotion nach Köln und Bochum. Dabei standen Germanistik und Philosophie im Mittelpunkt. Als Freund des Schreibens und mit viel Neugierde auf Menschen und ihre Geschichten fühlt er sich im Journalismus am richtigen Platz.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.