Arbeiten im Wohnzimmer: Philipp Krusel aus Haltern hat auch in seinem Homeoffice in Hullern meist gute Laune. © Meike Holz
Schwerer Sturz im Training

Querschnittslähmung – Motorradunfall stellt Philipps Leben auf den Kopf

Philipp Krusel nahm sein Schicksal nach seinem Unfall selbst in die Hand, fand mit Hilfe der Arbeitsagentur einen neuen Job, und trotz Behinderung ging seine erste Flugreise in die USA.

Ein Sonntag im Juli 2018. Es sollte ein unbeschwerter Tag werden. Auf dem Anhänger hinterm Auto steht auf dem Weg ins niederländische Lelystad die neue Motocross-Maschine. Das bekannte Trainingsgelände zieht jede Woche begeisterte Motorradfans aus vielen Ländern an. Philipp Krusel ist mit seinem Bruder unterwegs, um das gerade einmal zwei Wochen alte Zweirad „richtig einzufahren“.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.