Mittler zwischen Natur und Mensch: Michael Zielkowski (r.), hier mit seinem Kollegen Jürgen Grewer (l.), ist einer von sieben Rangern des RVR. Zu seinem Job gehört es, Waldbesucher auf Fehlverhalten anzusprechen. © Markus Geling
Haard / Hohe Mark

Ranger sauer – wegen Corona verdreckt immer mehr Müll die Haard und Hohe Mark

Wegen der Pandemie zieht es die Menschen in den Wald. RVR-Ranger Michael Zielkowski findet das gut. Eigentlich. Zu schaffen macht ihm aber, „dass die Leute durch Corona gereizter geworden sind“.

Auch im zweiten Jahr der Pandemie hat es die Menschen vermehrt in die Natur gezogen: „Wir erheben keine Zahlen“, sagt Michael Zielkowski mit Blick auf 2021, „aber ich würde mal sagen, dass mehr als doppelt so viele Besucher im Wald waren wie in Vor-Corona-Zeiten.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite
Markus Geling

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.