Sonnenaufgang im litauischen Pajiešmeniai mit dem E-Mobil der Bochumer Hochschule und aufgebauten Solarmodulen
Natur und Technik: Beim Sonnenaufgang im litauischen Pajiešmeniai stehen die Solarmodule schon zum „Auftanken“ bereit - die Bochumer Gruppe mit Xenia Wiedenmannott konnte ihre Solartour fast ausschließlich energieautark bestreiten. © Xenia Wiedenmannott
E-Mobilität

Mit der Kraft der Sonne durch Europa: Halternerin hat „großes Ziel“ erreicht

85 Tage lang durch Europa, mit einem zum E-Mobil umgebauten Land Rover. Xenia Wiedenmannott aus Haltern berichtet von einer nachhaltigen Solartour mit Hindernissen - und einem großen Erfolg.

Wenn Xenia Wiedenmannott von dem zum Elektro-Mobil umgebauten Land Rover aus dem Jahr 2003 spricht, nennt sie das Auto ein wenig spöttisch-liebevoll „Schrankwand“. Damit spielt sie auf die schlechten aerodynamischen Eigenschaften des Geländewagens an. Doch auch ohne Windschnittigkeit ist es der Halternerin zusammen mit weiteren Studentinnen und Studenten der Hochschule Bochum gelungen, mit dem Land Rover fast drei Monate lang kreuz und quer durch Europa zu fahren – und das fast ausschließlich energieautark. „Wir wollten zeigen, dass solch ein nachhaltiges Reisen möglich ist, auch mit einem keineswegs optimalen Fahrzeug – und das hat funktioniert, unser großes Ziel haben wir erreicht“, freut sich Xenia Wiedenmannott.

Ein Buch über nachhaltiges Reisen soll folgen

Über den Autor
Redakteur Regionales
Geboren 1962 in Dortmund, aufgewachsen in Recklinghausen, wo er auch heute mit seiner Familie lebt. Zwischenzeitlich verschlug es ihn zum Studium und zur Promotion nach Köln und Bochum. Dabei standen Germanistik und Philosophie im Mittelpunkt. Als Freund des Schreibens und mit viel Neugierde auf Menschen und ihre Geschichten fühlt er sich im Journalismus am richtigen Platz.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.