An zwei Stellen der Sickingmühler Straße weisen Zusatzschilder auf die Herkunft des Namens hin. © Patrick Köllner
Schilderprojekt

An diesem Ort in Marl führte kein Weg vorbei

An der Sickingmühler Straße weisen Schilder auf die historische Bedeutung des Namens hin. Die interessanten Hintergründe dürften vielen Marlern nicht bekannt sein.

Die Marler Bürgerstiftung stattete die Sickingmühler Straße mit historischen Zusatzschildern aus. Ab sofort erfahren Passanten an den Abzweigen zur Bonifatius- und Hervester Straße, dass die Sickingmühler Straße nach der Mühl- und Hofstätte „Zyckink“ benannt wurde. Die erstmals 1373 belegte Mühlstätte befand sich im Sickerungsbereich des Loemühlenbachs in den Lippeauen und war Ursprung von Marls heute nördlichstem Stadtteil.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.