Zwei Verletzte

Beim Überqueren von Straßen: Junge (10) und Frau mit Rollator erfasst

Ein zehnjähriger Junge und eine Frau mit Rollator sind bei zwei Unfällen in Marl verletzt worden.
Eine Frau mit Rollator wurde bei einem Unfall in Marl verletzt. © picture alliance/dpa

Auf der Bergstraße ist am frühen Montagabend ein zehnjähriger Junge aus Marl angefahren und leicht verletzt worden. Ein 39-jähriger Autofahrer aus Marl wollte gegen 18 Uhr von einem Parkplatz losfahren und übersah dabei offensichtlich den Jungen, der gerade über die Straße gehen wollte. Der Junge stürzte und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Sachschaden entstand nicht, wie die Pressestelle der Polizei Recklinghausen mitteilt.

Marler von der Fahrbahn abgekommen

An der Ecke Finkenstraße/Taubenstraße ist am Dienstagmorgen eine 72-jährige Fußgängerin aus Marl angefahren und leicht verletzt worden. Eine 50-jährige Autofahrerin aus Marl wollte gegen 9 Uhr von der Finkenstraße in die Taubenstraße abbiegen und stieß dabei mit der Frau zusammen, die mit ihrem Rollator unterwegs war. Die ältere Frau überquerte gerade die Straße. Die 72-Jährige stürzte und wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt, die Frau wollte später selbst zum Arzt. Am Auto der 50-Jährigen waren keine Schäden erkennbar, wie die Polizei mitteilt.

Bereits am Montag sind auf der Westruper Straße in Haltern zwei Autofahrer frontal zusammengestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 32-jährige Autofahrer aus Marl gegen 14.40 Uhr in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen das entgegenkommende Auto eines 68-Jährigen aus Olfen. Sie wurden leicht verletzt.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.