Nach Oer-Erkenschwick und Datteln nun auch in Marl-Sinsen: Unbekannte haben am Donnerstag auf der Halterner Straße zwischen der Haardklinik und dem Restaurant Halter Pforte etliche Brötchen auf dem Seitenstreifen entsorgt. © Meike Holz
Was Bäcker dazu sagen

Brötchenberge an Straßenrand gekippt: Stadt Marl droht hohe Strafen an

Was für eine Verschwendung! An mehreren Stellen der Halterner Straße haben Unbekannte massenhaft Brötchen entsorgt. Solche Mengen können nur aus Betrieben stammen.

Nach Hinweisen von Lesern entdeckte unsere Redaktion entlang der alten B 51 (heute: L 551) drei Haufen mit insgesamt etwa 180 achtlos weggeworfenen Brötchen und Weißbrotstangen. Sie lagen am Straßenrand, in Höhe des Forsthauses Haidberg und der Haardklinik.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.