Unfassbar: Zwischen den Garagen türmt sich seit Monaten der Müll. Durch die Bäume im Hintergrund ist das Medienhaus Bauer zu sehen. © Patrick Köllner
Unschöner Anblick

Gammel-Garagen in Marl-Drewer: Wie konnte es so weit kommen?

Schlaglöcher, abgemeldete Autos mit platten Reifen und seit Monaten herumliegender Sperrmüll - dieser Garagenhof hat seine besten Zeiten hinter sich.

Jenseits von schönen Orten wie Volkspark und Gänsebrink oder Loemühlenteich und Haardgrenzweg gibt es leider auch einige Stellen in Marl, an denen man nur traurig mit dem Kopf schütteln kann. So ein Fall ist der Garagenhof zwischen der Kamp- und Rappaportstraße. Schon beim Betreten des knapp 300 Meter langen Geländes von der Rappaportstraße aus deuten die aneinandergereihten Schlaglöcher im Boden an, was hier Sache ist.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Kennt deshalb noch Fete ohne Knete, Victoria-Kino und Panoptikum sowie auch sonst jeden Winkel der Stadt. Liebt die Vielfalt seines Berufs, geht auf Menschen zu und ist offen für ihre Geschichten. Hält sein Heimkino auf dem neuesten Stand, sammelt Filme und hört viel Musik - gerne live, laut und rockig. Mag Tiere im Allgemeinen und einen Neun-Kilo-Kater im Besonderen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.