Gewinner von „The Voice of Germany“ singt in der Marler Erlöserkirche

Chris Kramer (r.) und Andreas Kümmert standen auch beim siebenjährigen Bestehen der Konzertreihe „Rohrmeisterei unplugged“ auf der Bühne.
Chris Kramer (r.) und Andreas Kümmert standen auch beim siebenjährigen Bestehen der Konzertreihe „Rohrmeisterei unplugged“ auf der Bühne. © Heiko Mühlbauer
Lesezeit

2013 gewann Andreas Kümmert die Castingshow „The Voice of Germany“. Zwei Jahre später gewann der Sänger, Gitarrist und Songwriter Andreas Kümmert eine Publikumsabstimmung und sollte Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) vertreten. Überraschend nahm er die Wahl nicht an und erklärte, dass er an Depressionen und einer Angststörung leide.

Musikalisch blieb der Künstler aus Unterfranken aber immer aktiv. Jetzt kommt der Sänger mit der einprägsamen Stimme an der Seite des aus Marl stammenden Blues-Musikers Chris Kramer nach Marl. Am Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr, spielen beide im Kulturzentrum Erlöserkirche, Schachtstraße 104, in Marl. Einlass ist um 19 Uhr. Tickets sind online erhältlich unter https://www.ticketonline.de/event/chris-kramer-special-andreas-kuemmert-kulturzentrum-erloeserkirche-15714339/ (Vorverkauf 20 Euro, Abendkasse 25 Euro).

Warum er den leidenschaftlichen Live-Entertainer mit der unverwechselbaren Stimme in seine Konzertreihe in Marl eingeladen hat, erklärt Chris Kramer so: „Grundsätzlich erfülle ich mir mit meiner Kleinkunstreihe im Kulturzentrum Erlöserkirche Marl, meine ganz persönlichen musikalischen Wünsche und lade seit Jahren befreundete Musiker ein, die ich großartig finde, mit denen ich selbst gerne mal zusammenspiele und von denen ich glaube, dass sie auch mein Marler Publikum begeistern werden. Andreas ist für mich einer der besten Sänger, den wir haben.“