Die Fußgängerzone in Marl-Hüls ist sanierungsbedürftig. © Medienhaus Bauer
„Der Frust ist groß“

Hoffen auf Impulse für die Hülser Fußgängerzone

Die Kaufleute haben ihre Illusionen verloren. Obwohl die Stadt sich um Fördermittel für Hüls bemüht, sind positive Impulse bisher nicht in Sicht. Was die Stadt trotzdem hoffen lässt.

Wann wird es endlich positive Impulse für die Hülser Fußgängerzone geben? Auch nach der letzten Ratssitzung bleibt ein Fragezeichen. Aktueller Stand: Die Stadtverwaltung hat sich um Mittel aus dem Bundesprogramm für die Förderung der Innenstädte beworben, rechnet sich Chancen aus und wartet auf die Entscheidung.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.