Zum Weltspieletag

„Kinder haben ein Recht auf Spielen“

Wenn die Inzidenz niedrig bleibt, könnten auch die Spieletreffen der Marler Spieliothek wieder stattfinden. Der Förderverein „Marl spielt!“ wirbt für die vielen Angebote der Einrichtung.
Die Spieliothek im Marler Stern © Rabea Effelsberg

Am 2. Juni wird der Förderverein „Marl spielt!“ fünf Jahre alt. Zum Weltspieltag (28. Mai) erinnert der Verein an die Bedeutung des gemeinsamen Spiels, vor allem für Kinder und Jugendliche.

„Kinder haben ein Recht auf Spiel, damit sie gesund aufwachsen und soziale Kompetenzen entwickeln können. Es ist dringend nötig, dass Kinder und Jugendliche wieder verstärkt Spielangebote in den vielfältigen Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit, wie der städtischen Spieliothek, nutzen dürfen und Eltern ihre Kinder ermutigen, die Angebote in Anspruch zu nehmen“, sagt die Vorsitzende des Vereins, Maresa Kallmeier. Die Corona Pandemie dürfe nicht dazu führen, dass Kindern dauerhaft in ihrem Recht auf Spiel und das gemeinsame Beisammensein in der Gemeinschaft eingeschränkt werden.

Tipps für Spiele zu Hause

Veranstaltungen in der Spieliothek finden zurzeit noch nicht wieder als Präsenzveranstaltungen statt. Auch der Verein Marl spielt! hat seine geplanten Spieleabende bis auf Weiteres abgesagt. Bis die Präsenzveranstaltungen wieder starten können, veröffentlicht der Verein Marl spielt! auf seiner Homepage weiterhin Spieletipps. Zum Weltspieletag ruft Maresa Kallmeier auf, Informationen über das eigene Lieblingsspiel mit anderen zu teilen. Spieletipps können unter info@marlspielt.de übermittelt werden.

Verein unterstützt die Spieliothek seit fünf Jahren

Der am 2. Juni 2016 gegründete Verein zur Förderung der Spieliothek hat aktuell rund 70 Mitglieder. Veranstaltungen wie der Spieleabend im Irish Pub, die Unterstützung des Spieleflohmarkts der Spieliothek oder die Organisation der Initiative „Spielend für Toleranz“ sind außerhalb der Corona-Pandemie nur einige Beispiele für Aktivitäten des Vereins.

Vom Lernspiel bis zum Partyspaß

Zurzeit findet in der Spieliothek im Marler Stern (obere Ladenstraße neben dem Stadtinformationsbüro i-punkt) nur der Spieleverleih weiter statt – hinter einem Spuckschutz. Ein negativer Corona-Schnelltest ist nicht notwendig. Der Ausleibetrieb findet dienstags bis donnerstags in der Zeit von 14.30 bis 18.30 Uhr statt. Um Wartezeit zu vermeiden, können Spiele bestellt werden, ( 99-4204.

Das Team hat Tipps für gemeinsames Spielen in einem Heft zusammen gefasst. Die Palette der Spiele umfasst: Kinderspiele, Familienspiele, Zwei-Personen Spiele, Party- und Lernspiele, Kartenspiele, Rollenspiele und viele mehr, darunter auch Klassiker wie „Mensch ärgere dich nicht“, Backgammon, abalone oder go.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt