Auch Halter bekommt Anzeige

Ohne Führerschein unterwegs: Rollerfahrer kracht in geparktes Auto

Dieser 32-jährige Rollerfahrer aus Dorsten hat nichts Negatives ausgelassen: Unter Drogen-Einfluss und ohne Führerschein krachte er in ein geparktes Auto auf der Heyerhoffstraße in Marl.
Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Friso Gentsch/dpa

Einen 32-jährigen Dorstener erwartet ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein sowie unter dem Einfluss von Drogen und auch wegen des Besitzes von Drogen. Aufgefallen war der Mann, als er am Dienstag gegen 15 Uhr in ein geparktes Auto gefahren war.

Der 32-Jährige fuhr auf der Heyerhoffstraße in Richtung Lipper Weg. Etwa in Höhe der Kinderheimstraße stieß er mit einen am Fahrbahnrand geparkten Wagen zusammen und erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen war vor Ort, wurde jedoch nicht benötigt.

Im Verlauf der Unfallaufnahme ergaben sich erste Hinweise auf den Konsum von Drogen. Daher entnahm ein Arzt dem Rollerfahrer im Krankenhaus eine Blutprobe. Außerdem stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Die Polizei schätzt die Höhe des Sachschadens auf 4500 Euro. Auch der Halter des Rollers bekommt eine Anzeige, weil er den Dorstener hat fahren lassen, obwohl er keinen Führerschein hatte.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.