Auf der Willy-Brandt-Allee soll im Jahr 2022 ein Pop-Up-Radweg entstehen. Mit Pylonen soll der Kraftverkehr auf eine Spur pro Richtung reduziert werden.
Auf der Willy-Brandt-Allee soll im Jahr 2022 ein Pop-Up-Radweg entstehen. Mit Pylonen soll der Kraftverkehr auf eine Spur pro Richtung reduziert werden. © picture alliance/dpa
Jahresrückblick 2021

Geplanter Rückbau von Pkw-Spuren im Stadtgebiet sorgt für Diskussionen

Das Marler Mobilitätskonzept ist eindeutig: Alle vierspurigen Straßen in Marl sollen zurückgebaut werden, auch für die Bahnbrücke in Sinsen gibt es entsprechende Pläne. Das sorgt für Unmut.

Wochenlang waren Autofahrer im Jahr 2021 von der einspurigen Verkehrsführung auf der Bahnhofstraße im Bereich der Bahnbrücke am Bahnhof Sinsen genervt. In Stoßzeiten kam es zu langen Rückstaus, weil oben die Bahnsteige saniert wurden und die Baufirmen unter der Brücke eine Fahrspur für sich beanspruchten. Dann berichtete unsere Zeitung im September über die Pläne der Stadt, unter der Brücke auf Dauer nur eine Spur für den Kraftverkehr belassen zu wollen, um mehr Platz und Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger zu schaffen.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963, In Marl-Lenkerbeck geboren und aufgewachsen, in Münster studiert, dann zurück nach Marl. Seit 31 Jahren im Dienst des Medienhauses Bauer. Jetzt zurück in der Marler Lokalredaktion. Verheiratet, zwei Kinder, leidenschaftlicher Radfahrer, interessiert an den Menschen vor Ort.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.