Hospizarbeit in Marl

Im Klara Hospiz ziehen die ersten Gäste ein – nach sechs Jahren am Ziel

Sechseinhalb Jahre sind vergangen, seit die Idee für ein stationäres Hospiz in Marl öffentlich gemacht wurde. Jetzt sind im neuen Klara Hospiz am Lipper Weg die ersten Gäste eingezogen.
Pflegedienstleiterin Michaela Sommer hat jetzt die ersten Gäste im Klara Hospiz am Lipper Weg aufgenommen.
Pflegedienstleiterin Michaela Sommer hat jetzt die ersten Gäste im Klara Hospiz am Lipper Weg aufgenommen. © Thomas Brysch

In Marl ein Hospiz zu bauen, damit Menschen dort ein letztes Zuhause finden, die nur noch kurze Zeit zu leben haben: Das war die Idee, mit der Pfarrer Ulrich Müller und Dr. Ulrike Bertlich Anfang des Jahres 2016 an die Öffentlichkeit gingen.

Dass es sechseinhalb Jahre dauern könnte, bis ein Hospizneubau dann endlich in Betrieb gehen würde, hätte sich damals keiner von beiden vorstellen können.

Inzwischen ist die Hospizbewegung, die es in Marl mit dem ambulanten Hospizverein schon lange vorher gab, um die stationäre Einrichtung am Lipper Weg erweitert worden. Nicht nur für den Neubau, sondern auch für den laufenden Betrieb des Hauses sind auf Dauer Spenden notwendig.

In den vergangenen Wochen sind die letzten Arbeiten am Gebäude erfolgt. Auch der Garten und die Außenanlagen sind fast fertig. Zu jedem Zimmer im Haus gehört ein Bad, es gibt eine Terrasse. Angehörige können bei Bedarf in einem eigenen Zimmer übernachten. Im Raum der Stille können Gäste, Angehörige und Pflegekräfte zur Ruhe kommen.

Die ersten Gäste sind da

Am Dienstag sind die ersten Gäste im 3,9 Millionen Euro teuren Neubau am Lipper Weg eingezogen. In den kommenden Tagen werden noch weitere Zimmer des Hauses belegt. Hospizleiterin Michaela Sommer und ihr Team kümmern sich um die Menschen, die nur noch eine kurze Lebenserwartung haben.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.