Der Angeklagte könnte in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen werden. © Martin von Braunschweig
Prozess in Dortmund geht weiter

Marler Psychiater bricht Schweigepflicht, Messerstecher vor Gericht

Der Prozess gegen einen 18-jährige Messerstecher, der von einem mutigen Zeugen aus Marl überführt wurde, steuert auf seinen Höhepunkt zu. Der Angeklagte soll weitere Taten angekündigt haben.

Im Prozess vor dem Dortmunder Landgericht hat der Angeklagte eingeräumt, im März 2021 einen Radfahrer in einem Wald niedergestochen zu haben. Das Opfer hatte bei der Tat innere Verletzungen erlitten, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.