Symbolbild für „Reichsfantasien“: Ein Pavillon vor dem Parlament der tatsächlich existierenden Bundesrepublik. © picture alliance/dpa
„Rechtskonsulenten“ auf Tour

Reichsbürger in Marl verteilen bizarre Flugblätter in Briefkästen

Mit wirrer Schwurbel-Rhetorik versuchen Reichsbürger in Marl Front gegen den Staat zu machen. Am Ende steht auch hinter diesen Grüppchen ein Geschäftsmodell mit Gutgläubigen.

Manche „Reichsbürger“ werfen sich mit Fantasieuniform, Säbel und Krönchen für ihre Sache in Schale. Andere protzen mit Titeln, die Eindruck schinden sollen, letztendlich aber Nonsens darstellen. Aktuell machen „Deutsche Rechtssachverständige“ und „Rechtskonsulenten“ in Marl mit bizarren Aussagen Werbung für ihr Geschäftsmodell. Schneller kann man Geld nicht verbrennen, als sich darauf einzulassen. Die Polizei hat davon Kenntnis erhalten, Ermittlungen laufen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Recklinghäuser, gelernter Maurer, versuchsweise Theologiestudent. Naturfreund, versierter Angler, begeisterter Fahrradfahrer. 30 Jahre Redakteur im Medienhaus Bauer und seit Schulzeiten interessiert an der Geschichte hinter der Geschichte: Wer erzählt in Politik und Gesellschaft den Menschen wann was? Und vor allem: Warum?
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.