Castrop-Rauxeler verletzt

Streit um Maskenpflicht: Wachmann (60) im Marler Stern angegriffen

Vier Männer haben am Mittwochabend einen Wachmann aus Castrop-Rauxel im Einkaufscenter Marler Stern angegriffen. Es ging um die Coronaschutzregeln in der Ladenstraße.
Der Marler Stern steht vor weiteren Veränderungen. © Patrick Köllner

Gegen 17.30 Uhr am Mittwochabend schlugen und traten vier bislang unbekannte Männer einen 60-jährigen Sicherheitsmitarbeiter aus Castrop-Rauxel, der im Marler Stern seinen Dienst versah. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort von Rettungskräften behandelt.

Hintergrund des Übergriffs sei nach Angaben der Polizei gewesen, dass der 60-Jährige die vier Unbekannten auf die Einhaltung der Maskenpflicht innerhalb des Marler Sterns hingewiesen habe.

Mehrfach aufgefordert, Masken zu tragen

Die Männer hätten keinen Mund-und-Nasenschutz getragen. Der Wachmann habe die Gruppe mehrfach angesprochen und sie aufgefordert einen Maskenschutz anzulegen. Der Aufforderung seien sie aber nicht nachgekommen. Plötzlich hätten sie auf ihn eingeschlagen und ihn auch getreten. Dann verschwanden die Unbekannten zu Fuß in Richtung Adolf-Grimme Straße.

Insgesamt fünf Beteiligte

Es handelte sich nach Auskunft der Polizei insgesamt um eine Fünfergruppe – vier Männer, eine Frau. Zwei Männer waren etwa 60 Jahre alt und die anderen beiden etwa 20 – 25 Jahre. Nähere Angaben liegen bislang nicht vor. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.

(In der ersten Pressemeldung der Polizei wurde die Tatzeit mit 22 Uhr am Mittwochabend angegeben. Inzwischen ist diese Angabe seitens der Polizei und des Centermanagements in Marl korrigiert worden.)

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.