Corona-Zahlen in Oer-Erkenschwick

Eine Neuinfektion gemeldet – Inzidenz sinkt auf 44,4

An dieser Stelle liefern wir Ihnen täglich die aktuellen Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in Oer-Erkenschwick.
Auch wenn sich geimpfte Menschen mit dem Coronavirus infizieren, hilft die Spritze. © Fabian Sommer/dpa

24. September: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet eine Neu-Infektion und fünf weitere Personen, die wieder als gesund gelten. Die Zahl der aktuellen Coronafälle in Oer-Erkenschwick sinkt von 46 auf 43. Die Inzidenz sinkt von 66,6 auf 44,4. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1894 Personen positiv auf Corona getestet, 1782 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.

23. September:
Das Kreis-Gesundheitsamt meldet fünf Neu-Infektionen und keine weiteren Personen, die wieder als gesund gelten. Die Zahl der aktuellen Coronafälle in Oer-Erkenschwick steigt von 41 auf 46. Die Inzidenz steigt von 63,4 auf 66,6. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1893 Personen positiv auf Corona getestet, 1778 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.

22. September:
Vier Neu-Infektionen hat das Kreis-Gesundheitsamt registriert. Drei weitere Personen aus Oer-Erkenschwick gelten wieder als gesund. Damit steigt die Zahl der aktuellen Coronafälle in Oer-Erkenschwick von 40 auf 41, und die Inzidenz von 53,9 auf 63,4. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1888 Personen positiv auf Corona getestet, 1778 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.

21. September:
Das Kreis-Gesundheitsamt meldet eine Neu-Infektion und sechs weitere Personen, die wieder als gesund gelten. Die Zahl der aktuellen Coronafälle in Oer-Erkenschwick sinkt von 45 auf 40. Die Inzidenz steigt von 50,7 auf 53,9. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1884 Personen positiv auf Corona getestet, 1775 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.

20. September:
Über das Wochenende meldete das Kreis-Gesundheitsamt insgesamt drei Neu-Infektionen mit dem Coronavirus sowie vier weitere Bürger, die wieder als gesund gelten. Die Zahl der aktuellen Coronafälle ist von 46 auf 45 gesunken. Auch die Inzidenz sinkt – von 69,8 auf 50,7. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1883 Personen positiv auf Corona getestet, 1769 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.

17. September:
Vor dem Wochenende meldet das Kreis-Gesundheitsamt nochmal acht Neu-Infizierte sowie drei weitere Personen, die wieder als gesund gelten. Die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen beträgt damit 46 (Vortag: 41). Die Inzidenz steigt weiter – von 50,7 auf 69,8. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1880 Personen positiv auf Corona getestet, 1765 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.

16. September:
Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus sowie drei weitere Personen, die wieder als gesundet gelten. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten von 40 auf 41. Die Inzidenz steigt von 44,4 auf 50,7. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1872 Personen positiv auf Corona getestet, 1762 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.


15. September:
Leider gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronainfektion zu beklagen: Verstorben ist ein 91-jähriger Mann aus Oer-Erkenschwick. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet eine Neu-Infektion sowie neun weitere Personen, die wieder als gesund gelten. Damit sinkt die Zahl der aktuellen Fälle von 49 auf 40 und der Inzidenzwert von 76,1 auf 44,4. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1868 Personen positiv auf Corona getestet, 1759 von ihnen gelten wieder als gesund, 69 von ihnen sind verstorben.

14. September:
Eine weitere gesundete Person meldet heute das Kreis-Gesundheitsamt in Oer-Erkenschwick. Neu-Infektionen wurden keine registriert. Damit sinkt die Zahl der aktuellen Fälle von 50 auf 49 und die Inzidenz von 85,6 auf 76,1. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1867 Personen positiv auf Corona getestet, 1750 von ihnen gelten wieder als gesund, 68 von ihnen sind verstorben.

13. September:
Das Kreis-Gesundheitsamt meldet über das Wochenende neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Oer-Erkenschwick. Drei weitere Personen gelten wieder als gesund. Damit ist die Zahl der aktuellen Coronafälle in Oer-Erkenschwick über das Wochenende von 44 auf 50 angestiegen. Die Inzidenz liegt nun bei 85,6. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1867 Personen positiv auf Corona getestet, 1749 von ihnen gelten wieder als gesund, 68 von ihnen sind verstorben.

10. September:
Die Zahl der aktuellen Coronafälle in Oer-Erkenschwick liegt unverändert bei 44. Denn das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute sowohl zwei Neu-Infektionen, als auch zwei Personen, die wieder als gesund gelten. Der Inzidenzwert liegt weiterhin bei 72,9. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1858 Bürger positiv auf Corona getestet, 1746 von ihnen gelten wieder als gesund, 68 von ihnen sind verstorben.

9. September:
Sechs Personen, die wieder als gesund gelten, aber auch zwei Neu-Infektionen meldet das Kreis-Gesundheitsamt heute für Oer-Erkenschwick. Damit sinkt die Zahl der aktuellen Coronafälle von 48 auf 44. Entsprechend sinkt auch die Inzidenz – von 85,6 auf 72,9. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1856 Bürger positiv auf Corona getestet, 1744 von ihnen gelten wieder als gesund, 68 von ihnen sind verstorben.

8. September:
Die Coronazahlen-Kurve in OE zeigt wieder nach oben: Elf Neu-Infektionen sind am Mittwoch (8.9.) vom Kreis RE für unsere Stadt gemeldet worden. Entsprechend ist die Sieben-Tage-Inzidenz auch gestiegen – von 60,3 auf 85,6. Insgesamt beläuft sich die Zahl der Corona-Infektionen nun auf 1854. 1738 Personen gelten als genesen, 68 Todesopfer sind in Oer-Erkenschwick seit Beginn der Pandemie zu beklagen.

7. September:
Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute drei Neu-Infizierte in Oer-Erkenschwick, aber auch sechs weitere Personen, die wieder als genesen gelten. Damit sinkt die Zahl der aktuellen Coronafälle in Oer-Erkenschwick von 40 auf 37. Der Inzidenzwert steigt dagegen von 57,1 auf 60,3. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1843 Personen positiv auf Corona getestet, 1738 von ihnen gelten wieder als gesund, 68 von ihnen sind verstorben.

6. September:
40 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen meldete am Montag (6.9.) das Gesundheitsamt des Kreises RE für die Stimbergstadt. Insgesamt beläuft sich die Zahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie nun auf 1840. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Oer-Erkenschwick beträgt heute 57,1 – das ist der drittniedrigste Wert im Kreis RE nach Haltern und Waltrop.

3. September:
Am Freitag hat das Gesundheitsamt zwei Neuinfektionen in Oer-Erkenschwick registriert (gesamt 1.835). Drei Bürger gelten als wieder gesundet (1.725). Der Inzidenzwert sinkt auf 60,3. 42 Männer und Frauen sind noch coronakrank. Die nächsten Zahlen gibt es erst wieder am Montag.

2. September:
Sechs Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt am Donnerstag registriert (gesamt 1.833). Dennoch sinkt der Inzidenzwert auf 66,6. Die Zahl der Gesundeten bleibt mit 1.722 gleich. Jetzt sind in Oer-Erkenschwick 43 Bürger an Covid-19 erkrankt.

1. September:
Am Mittwoch meldet das Gesundheitsamt drei Neuinfektionen in Oer-Erkenschwick (gesamt 1.827). Gleichzeitig werden vier weitere Personen als wieder gesundet gelistet (1.722). Aktuell sind 37 Bürger coronakrank. Der Inzidenzwert steigt auf 72,9.


31. August:
Zwei Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Gesundheitsamt am Dienstag gemeldet (gesamt seit Pandemie-Ausbruch 1.824). Ebenso zwei weitere wieder Gesundete (1.718). Die Inzidenz steigt auf 69,8. Derzeit sind 38 Bürger an Covid-19 erkrankt. Und so ist die Lage im gesamten Kreisgebiet.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt