Peter Duscha, Vorsitzender vom Stadtsportverband Oer-Erkenschwick, an einer Dusche in der Stimberghalle.
Peter Duscha, Vorsitzender vom Stadtsportverband Oer-Erkenschwick, zeigt die Duschen in der Stimberghalle. Werden Sportler hier in Zukunft kalt statt warm duschen müssen? © Martin Pyplatz
Drohende Gasknappheit

Energiesparkonzept: Bleiben Duschen auch in Oer-Erkenschwicker Sporthallen kalt?

Die Stadt Hilden hat in Sporthallen und Schulen das warme Wasser abgeschaltet. Grund ist die drohende Gasknappheit. Ein Vorbild für Oer-Erkenschwick? Der Stadtsportverband reagiert auf die Maßnahmen.

Eine warme Dusche nach dem Sport gehört in den Turnhallen der Stadt Hilden vorerst der Vergangenheit an. In Anbetracht der hohen Preise und der drohenden Gasknappheit will die Stadt in den Sommermonaten Energie sparen. Die Heizungen und das Warmwasser in rund 20 Schulen und Turnhallen bleiben abgestellt, und zwar bis in den September, wenn der Unterricht schon wieder begonnen hat. Ein Vorbild auch für Oer-Erkenschwick?

In Oer-Erkenschwicker Sporthallen gibt es noch warmes Wasser

Mehr Solaranlagen auf Oer-Erkenschwicker Gebäuden

Über die Autorin
1997 in Dortmund geboren. Dort seit 2017 für die Ruhr Nachrichten im Einsatz. Habe die Stadt dabei neu kennen und lieben gelernt. Mag die großen und kleinen Geschichten um mich herum, Bücher, schreiben und fotografieren.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.