Junikum-Geschäftsführer Thomas Kurth kann wie die Kindergartenkinder und -eltern die Eröffnung der neuen Einrichtung an der Stimbergstraße kaum erwarten. © Meike Holz
Kindergartenbau mit Hindernissen

Jetzt fehlt dem Junikum in Oer-Erkenschwick noch der Strom

Die Eltern der bislang 90 Kindergartenkinder in den Übergangsgruppen und Junikum-Geschäftsführer Thomas Kurth können die Eröffnung des neuen Kindergartens „Stimbergzwerge“ kaum erwarten.

Eigentlich war der neue Kindergarten der Kinder- und Jugendeinrichtung Junikum bereits im Sommer fertig. Eigentlich. Denn dann kamen die Mitarbeiter einer Installateurfirma coronabedingt in Quarantäne und schließlich verhinderte das Wetter die Dachfertigstellung. Und jetzt fehlt in der Hauptsache noch der Stromanschluss durch das Unternehmen Westnetz. „Wir sind aber jetzt zuversichtlich, dass wir Ende November endlich eröffnen können. Natürlich nur, wenn nicht noch etwas schiefgeht“, sagt Thomas Kurth bei einem Ortstermin in dem Junikum-Neubau an der Klein-Erkenschwicker-Straße in Oer.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Ostvest

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.