Frank Schwabe und Gerd Pokorny umarmen Anna Kavena, die ein Direktmandat für die SPD für den NRW-Landtag holte.
Gerd Pokorny (r.), der SPD-interne Landtags-Kandidatenbewerber aus Oer-Erkenschwick, gegen den sich Anna Kavena vor Wochen bei der Wahlkreisdelegiertenkonferenz in der Stadthalle von Oer-Erkenschwick durchgesetzt hatte, gehörte zusammen mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe zu den ersten, die Anna Kavena zum Direktmandat gratulierten. © privat
Grüne legen deutlich zu

Landtagswahl 2022 in Oer-Erkenschwick: Ein Rücktritt und ein „desaströses Ergebnis“

Bei den Zweitstimmen hat die SPD in Oer-Erkenschwick bei der Landtagswahl 2022 zwar mit 37,4 Prozent das beste Ergebnis erzielt, aber die meisten Stimmenzuwächse holten die Grünen.

Die Grünen kamen in Oer-Erkenschwick auf 12,8 Prozent und legten damit im Vergleich zur Landtagswahl vor fünf Jahren um gleich 8,9 Prozent zu. Die CDU verbesserte sich um rund vier Prozent auf 30,8 Punkte. Die FDP halbiert sich beinahe (4,9 Prozent) und liegt sogar hinter der AfD (7,1 Prozent).

Nach 43 Minuten lag das erste Ergebnis in Oer-Erkenschwick vor

225 Frauen und Männer führen die Wahl in Oer-Erkenschwick durch

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Motorradfahrer, Hundebesitzer (Labrador), Menschenfreund: Seit 1979 als Lokalreporter im Einsatz und stets an interessanten Geschichten interessiert.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.