Manege frei in Oer-Erkenschwick Die 21. Circus- und Kirmes-Modellbauausstellung kommt

Ein Riesenrad blinkt auf einer Modellbau-Messe. Eine ähnliche Ausstellung gibt es auch in Oer-Erkenschwick.
Detailreiche Modelle aus der Welt der Schausteller kommen nach Oer-Erkenschwick. Bei der 21. Circus- und Kirmes-Modellbauausstellung zeigen viele Aussteller faszinierende Miniatur-Welten. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Circus- und Kirmes-Modellbauausstellung findet wieder in Oer-Erkenschwick statt. Schon zum 21. Mal treffen sich die Modellbau-Fans in der Stimbergstadt. Mehr als 35 Aussteller reisen aus ganz Deutschland, aus Frankreich und den Niederlanden an.

Im Gepäck haben die Modellbauer ihre filigranen Miniaturmodelle, in die sie viele Stunden Arbeit gesteckt haben. Sie zeigen unter anderem Szenen aus demCircus Roncalli, dem Circus Krone, dem Circus Charles Knie und dem Schweizer National Circus Knie.

Aussteller aus Waltrop baut Circus Olympia nach

Neben diesen Circus-Modellen stellen die Modellbauer auch viele Kirmes-Modelle aus. Wie die Circus-Modelle gibt es auch diese in verschiedenen Maßstäben. Die Miniaturfahrgeschäfte leuchten und drehen sich. Von Klassikern wie Riesenrad und Geisterbahn über den Breakdancer bis hin zum Inverted Coaster „Eurostar“ wird alles zu sehen sein.

Dabei ist auch in diesem Jahr wieder der Waltroper Modellbauer Conny Pust. Er ist Gründungsmitglied der Ausstellung und hat sich auf Circusmodelle spezialisiert. Bis ein solches endgültig fertig ist, können Jahre vergehen, weiß er. Seit einigen Jahren baut er im Maßstab 1:87 den Circus Olympia nach, ein kleines Familienunternehmen, das in den 1980er Jahren im Ruhrgebiet unterwegs war.

Die Circus- und Kirmes-Modellbauausstellung ist am 5. und 6. November im Hotel Stimbergpark in Oer-Erkenschwick zu sehen – am Samstag von 11 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.