Ein Mann zeigt eine Bauzeichnung auf einem Feld
Gerold Schmelter, der Leiter des Baubetriebshofes der Stadt Oer-Erkenschwick, zeigt das Gelände und den Plan von der neuen Dirt-Bike-Anlage Haardgrenzweg. © Jörg Müller
Für 430.000 Euro

Neuer Bike-Park in Oer-Erkenschwick: Auch der alte City-Brunnen wird eingebaut

Seit Jahren machen sich Mountainbiker aus Oer-Erkenschwick und Umgebung für eine Dirt-Bike-Strecke stark. Jetzt ist sie in der Größe von fast zwei Fußballfeldern geplant und wird bis Jahresende gebaut.

„Dirt-Bike-Anlage Haardgrenzweg“ lautet der (Arbeits-)Name des Freizeitareals, das ab Jahresende Mountainbike-Sportler aus der gesamten Region nach Oer-Erkenschwick an den Haardrgrenzweg locken wird. „Die Planzeichnung liegt bereits vor. Bald beginnt der Bau durch Fachfirmen“, sagt der Leiter des Baubetriebshofes der Stadt Oer-Erkenschwick, Gerold Schmelter, bei einem Ortstermin.

Areal in Oer-Erkenschwick ist etwa zwei Fußballfelder groß

Eingang zum Bikepark in Oer-Erkenschwick vom Haardgrenzweg

Bike-Anlage in Oer-Erkenschwick besteht aus drei Teilen

Sogar der alte Brunnen vom Berliner Platz wird eingebaut

Stadt Oer-Erkenschwick investiert 430.000 Euro in die Bike-Anlage

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Motorradfahrer, Hundebesitzer (Labrador), Menschenfreund: Seit 1979 als Lokalreporter im Einsatz und stets an interessanten Geschichten interessiert.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt