Schützengilde Erkenschwick

Thorsten Grutsch übernimmt als Vorsitzender das Kommando

Eine Ära endete bei der Schützengilde Erkenschwick. Uli Filoda übergab das Kommando an den neuen Vorsitzenden Thorsten Grutsch. Bei der Hauptversammlung gab es aber noch mehr zu bereden.
Dieses Trio führt jetzt die Schützengilde Erkenschwick an: (v.l.) Jörg Bertels (Schatzmeister), Hedi Suschitzky (zweite Vorsitzende) und Thorsten Grutsch (erster Vorsitzender). © Erwin Kitscha

Am Samstag (18. 9.) fanden sich die Mitglieder der Schützengilde Erkenschwick im Schützenheim zur Hauptversammlung ein. Schon im Vorfeld der Zusammenkunft war klar, dass der bisherige Vorstand um Uli Filoda nicht wieder zur Wahl antreten wird. Somit musste ein neues Vorstandsteam gewählt werden. Bevor es dazu kam, gab es noch einen emotionalen Moment. Uli Filoda griff zum Mikrofon und richtete noch einmal als Vorsitzender das Wort an die Schützenbrüder und -schwestern. „Ich habe fertig“, sagte der 51-jährige. Und man merkte ihm an, dass ihm diese, seine letzte Rede als Vorsitzender der Schützengilde, nicht leicht fiel. „Ich bedanke mich bei allen, die mich in den ganzen Jahren unterstützt und mir unter die Arme gegriffen haben. In allen Ämtern, die ich ausgeübt habe“, sagte Filoda und betonte dabei die gute Zusammenarbeit. „Vielen Dank für alles.“ Dafür gab es längeren Applaus. Anerkennend klopften die Schützinnen und Schützen auf die Tische. Uli Filoda stand mit dreijähriger Unterbrechung seit 2005 an der Spitze der Gilde.

Schützengilde Erkenschwick nickt neue Vereinsordnung ab

Dann leitete Uli Filoda zur Neuwahl des Vorstandes über. Er schlug als Versammlungsleiter Thorsten Grutsch vor, der Tambourmajor des Spielmannszuges Seeadler in der Schützengilde ist. Der 48-jährige Waltroper ist seit seinem elften Lebensjahr Mitglied der Gilde. Die 67 anwesenden Mitglieder der Schützengilde stimmten zu. Zuvor hatten die Schützinnen und Schützen eine neue Vereinsordnung abgenickt. Danach wählt die Hauptversammlung drei Vorstandsmitglieder aus den Reihen der Gilde. Und zwar für die Posten des ersten und zweiten Vorsitzenden sowie des Schatzmeisters.

„Mehr brauchen wir tatsächlich nicht um, um uns rechtlich zu vertreten“, erklärte Thorsten Grutsch. Der Vorstand soll nun aus den Reihen der einzelnen Abteilungen komplettiert werden. Das soll eine direktere Mitsprache der Abteilungen ermöglichen. Etwa, wenn es um die Festsetzung von Mitgliedsbeiträgen geht. Die Führungsriege wird 13 Personen umfassen. In vier Wochen soll der Vorstand stehen.

Trio bildet den Kern-Vorstand der Schützengilde

Im Vorfeld der Hauptversammlung hatten sich Thorsten Grutsch, Hedi Suschitzky (4. Kompanie) und Jörg Bertels (3. Kompanie und Seeadler) bereit erklärt, die Ämter erster Vorsitzender, zweite Vorsitzende und Schatzmeister als Team zu übernehmen. Im Block wurde das Trio bei acht Gegenstimmen und fünf Enthaltungen gewählt. Die Mitglieder verständigten sich darauf, die drei Vorstandsmitglieder dann noch mal per Einzelwahl im Amt zu bestätigen. „Ob das gut wird, werden wir dann sehen“, meinte der neue erste Vorsitzende Thorsten Grutsch im Hinblick auf die anstehende Vorstandsarbeit und bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder. „Wir alle in dem Gremium haben ein gutes Gefühl, dass wir ein bisschen was verändern können.“ Das funktioniere aber auch nur gemeinsam mit den 216 Gildenmitgliedern.

  • Über Ehrungen und Beförderungen bei der Schützengilde Erkenschwick werden wir noch berichten.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt