Feuerwehreinsatz

Am Wasserwerk: Dachgeschosswohnung brennt – Bewohner unverletzt

Mehrere Löschzüge rückten am Freitagmorgen (18.6.) zu einem Brand ins Paulusviertel aus. Die Bewohner waren schon bei Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit, der Brand schnell unter Kontrolle.
Einsatz an der Straße „Am Wasserwerk“. In einer Dachgeschosswohnung hat es am Freitagmorgen gebrannt. © Alina Meyer

Bei hochsommerlichen Temperaturen kam die Feuerwehr am Freitagmorgen ordentlich ins Schwitzen. Um 9.43 Uhr ging der Alarm auf der Wache ein. An der Straße Zum Wetterschacht soll zu es einem Dachstuhlbrand gekommen sein. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass es nicht dort, sondern an der ähnlich klingenden Straße „Am Wasserwerk“ im Paulusviertel zu einem Wohnungsbrand in einer Dachgeschosswohnung kam.

Dichter schwarzer Rauch drang aus dem offenen Fenster im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses und verteilte sich über der Straße. Die Feuerwehr war mehreren Kräften und einer Drehleiter direkt vor Ort im Einsatz.

Dichter schwarzer Qualm drang aus der Dachgeschosswohnung. © Alina Meyer © Alina Meyer

„Die Familie hat sich bereits vor unserem Eintreffen selbstständig aus der Dachgeschosswohnung retten können. Glücklicherweise ist niemand verletzt worden“, teilt Thorsten Schild, Leiter der Recklinghäuser Feuerwehr, vor Ort mit.

Demnach hätten drei Trupps das Gebäude unter Atemschutz betreten und den Brand abgelöscht. Er sei schnell unter Kontrolle gewesen. Bereits um kurz nach 10 kam ein Lüfter zum Einsatz, um die Wohnung von giftigen Rauchgasen zu befreien. Neben der Hauptwache waren der Löschzug Altstadt und Hochlar angerückt. „Der Löschzug Speckhorn kam wenig später und übernahm den Grundschutz vor Ort“, sagt Schild.

Dass die Dachgeschosswohnung unbewohnbar sei, sei schon jetzt klar, sagt Thorsten Schild. Die Brandursache hingegen stehe noch nicht fest. Der Leiter der Feuerwache verweist auf die polizeilichen Ermittlungen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt