So stimmungsvoll soll es vom 18. November bis 24. Dezember auf dem Altstadtmarkt sein. © Jörg Gutzeit (Archiv)
Mit Video

Budenzauber und Lichterhimmel: Es weihnachtet wieder in der Altstadt

Der Weihnachtsmarkt lockt vom 18. November bis 24. Dezember in die Altstadt. Auf drei Plätzen soll ein besinnliches und sicheres Vergnügen geboten werden. Zum Teil gilt die 3-G-Regel.

Der Weihnachtsmarkt Recklinghausen erwacht aus der Corona-Zwangspause. Am 18. November beginnt der Budenzauber an drei Standorten: Altstadtmarkt, Kirch- und Löhrhofplatz. Am Rathaus sorgen ein großer geschmückter Tannenbaum und neue Leuchtsterne zwar für Glanz, „aber auf diesen Standort verzichten wir in diesem Jahr noch“, kündigt Lars Lottmann von der Veranstaltungsagentur „Arena“ an. Die überdachte Eisbahn sei vor allem bei Kindern beliebt gewesen, die sich nicht impfen lassen können: „Dort starten wir im kommenden Jahr mit einem neuen Konzept.“

Corona im Blick behalten und kurzfristig entscheiden

Über die Autorin
Redakteurin
Die meisten Geschichten “liegen” auf der Straße. Wir Lokalredakteurinnen und -redakteure müssen sie nur sehen, aufheben und so recherchieren, dass daraus ein guter, lesenswerter Artikel wird. Darum gehe ich mit offenen Augen, gespitzten Ohren und ganzem Herzen durch die Städte, für die ich seit 1990 im Einsatz bin. Aktuell treffen Sie mich in Recklinghausen. Und wenn Sie mich dort erkennen und eine Geschichte für die Recklinghäuser Zeitung haben: Sprechen Sie mich gerne an!
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.