Sieben-Tage-Inzidenz sinkt

Corona in Recklinghausen: Vier weitere Todesfälle innerhalb einer Woche

Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion steigt weiter an: Innerhalb einer Woche hat das Kreisgesundheitsamt vier weitere Todesfälle aus Recklinghausen registriert.
Bestatter schließt einen Sarg mit einem Verstorbenen, der an oder mit dem Coronavirus gestorben ist
Das Kreisgesundheitsamt hat in Recklinghausen vier weitere Todesfälle im Zuge der Corona-Pandemie registriert. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 sind nachweislich 321 Menschen aus Recklinghausen mit bzw. am Coronavirus gestorben. Allein in den vergangenen sieben Tagen – das Kreisgesundheitsamt veröffentlicht mittlerweile nur noch einmal pro Woche freitags neue Corona-Zahlen – sind vier weitere Todesopfer hinzugekommen. Nach Angaben der Behörde handelt es sich um Männer im Alter von 79, 85, 88 und 89 Jahren.

Ein anderer Trend der vergangenen Wochen setzt sich fort: Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche ist wiederum gesunken. Seit dem 5. August wurden dem Kreisgesundheitsamt 456 Infektionsfälle gemeldet, die mittels eines PCR-Tests erfasst wurden. In der Vorwoche waren es noch 530. Insgesamt wurden in Recklinghausen bislang 37.774 positive Corona-Tests registriert.

Auch die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter im Sinkflug. Aktuell liegt der Wert bei 411, in der Vorwoche lag er bei 470,6. Damit liegt Recklinghausen über dem Kreisdurchschnitt (370,8). Castrop-Rauxel führt die Liste mit einer Inzidenz von 473,2 an, Schlusslicht ist Waltrop mit 196,8.

Ungewiss ist allerdings, ob diese Werte die tatsächliche Infektionslage spiegeln, da die Zahl derjenigen, die nach einem positiven Schnelltest keinen PCR-Test machen lassen, hoch sein dürfte. Zudem fürchten viele Experten, dass sich die Situation durch Urlaubsrückkehrer und den Schulstart ohne Masken- und Testpflicht in Kürze wieder verschlechtern könnte.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.