Himmetullah Caglan, Geschäftsführer des Integrationsrats (l.), und Klaus Herrmann, kommissarischer Leiter der "Brücke", sitzen hinter einem Berg voller Geschenke. Porzellanteller, Golfschläger, Musikinstrument, Schokolade – alles stammt aus den Partnerstädten Recklinghausens. © Alina Meyer
Städtepartnerschaften

Das älteste Geschenk an Recklinghausen ist 2000 Jahre alt

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Auch Recklinghausen hat in den vergangenen Jahren jede Menge Präsente bekommen, meist von Besuchern aus den Partnerstädten. Wir durften ein wenig stöbern.

Es ist eine Geste der Wertschätzung und der Dankbarkeit, bei einem Besuch der Partnerstadt ein Geschenk aus der Heimat mitzubringen. So bekommt Recklinghausen regelmäßig Präsente von Gästen aus Preston, Bytom, Dordrecht, Douai, Akko oder Schmalkalden Präsente überreicht. Das Auslandsinstitut „Die Brücke“ bewahrt sie sorgsam auf.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteurin Recklinghausen
Geborene Recklinghäuserin, Kind der 90er, von Natur aus neugierig. Wusste schon im Kindesalter, dass sich der spätere Beruf ums „Schreiben“ drehen sollte. Nach dem Abi in Italien gelebt, für die Ausbildung den Ruhrpott erkundet, dann schnell wieder nach Recklinghausen zurückgekehrt. Liebt es, Geschichten, die das Leben schreibt, weiterzuerzählen. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite
Alina Meyer

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.