Statistik

Der wahrscheinlich kleinste Hafen Europas

Statistik ist gemeinhin staubtrockene Materie, doch der aktuelle Jahresbericht, den die Stadt Recklinghausen gerade veröffentlicht hat, birgt dann doch den einen oder anderen Schatz.
Der Recklinghäuser Stadthafen hat eindeutig mehr Freizeit- als Gewerbewert. © Kristina Schröder (Archiv)

Und das Beste kommt in diesem Fall zum Schluss: Auf Seite 68 (von insgesamt 70) erwähnt der Bericht, dass Recklinghausen möglicherweise über den kleinsten Stadthafen Europas verfügt. Das lässt sich zwar nur schwer beweisen, aber der Stadthafen trumpft in der Tat mit Zahlen auf, die andere erst einmal unterbieten müssen.

Denn vom Recklinghäuser Stadthafen aus wird rein gar nichts verschifft, es wird nur empfangen – und zwar ausschließlich Getreide. Da kamen im Jahr 2020 immerhin 208.000 Tonnen zusammen, was mit dem Blick auf das Vorjahr immerhin einer Steigerung von 17 Prozent entspricht. Im Vergleich mit anderen Häfen ist das aber doch eher zu vernachlässigen, dafür ist „unser“ Stadthafen aber niedlich. Eine solche Einschätzung verkneift sich der Jahresbericht allerdings, hier geht es ganz nüchtern nur um Zahlen, Zahlen und nochmals Zahlen.

Einwohnerzahl von 120.000 wird wieder unterschritten

Das Werk, das von der Abteilung Statistik und Demografie des Fachbereichs Wirtschaftsförderung, Standortmanagement und Stadtmarketing herausgegeben wird und auf der Internetseite der Stadt für alle einsehbar ist, liefert natürlich die gewohnten Standards in Sachen Geografie, Bevölkerung und vieles mehr, aber auch das kann durchaus interessant sein. So hatte Recklinghausen im Dezember 2020 erstmals seit längerer Zeit wieder weniger als 120.000 Einwohner – 119.207 Menschen waren es genau.

Wir haben den statistischen Jahresbericht durchgewälzt und einige bemerkenswerte Fakten für Sie herausgearbeitet: Wussten Sie beispielsweise, dass…

… die Verwaltung mit Abstand der größte Arbeitgeber in Recklinghausen ist – mit 2335 Mitarbeitern?

… es im Jahr 2020 nur 701 Eheschließungen gab (245 weniger als im Vorjahr), was möglicherweise der Corona-Krise geschuldet war? Dafür gab es aber auch 25 Scheidungen weniger als 2019 (318 statt 343).

In der Innenstadt ist es am dichtesten

… die Innenstadt immer noch die größte Bevölkerungsdichte aufweist? Über 4800 Menschen leben hier auf einem Quadratkilometer – zumindest statistisch gesehen, denn die Innenstadt ist nur 0,38 km² groß.

… die mit Abstand meisten Personen in Recklinghausen im Gesundheits- und Sozialwesen beschäftigt sind? 9711 sind es insgesamt.

… es in Recklinghausen immerhin über 12 Prozent mehr Arbeitslose gab, wenn man den Dezember 2020 mit dem Dezember 2019 vergleicht? Bei den 15- bis 25-Jährigen gab es sogar eine Steigerung von 22 Prozent.

… im Jahr 2020 wesentlich weniger Schankerlaubnisse, aber dafür aber mehr Fischereischeine ausgegeben wurden? Corona macht auch so etwas möglich.

… die Zahl der Übernachtungsgäste im Jahr 2020 sehr deutlich abgenommen hat? 2019 waren es noch 59.351 Reisende, im letzten Jahr sind nur noch 31.559 gekommen.

Pro-Kopf-Schulden sind angewachsen

… die Pro-Kopf-Schulden in Recklinghausen von 2295 Euro auf 2373 Euro angewachsen sind?

… die Zahl der reinen Elektrofahrzeuge sich im Stadtgebiet um immerhin 250 Prozent erhöht hat? Besonders viele sind es deswegen aber immer noch nicht: Gerade einmal 296 gibt es.

… auch die Feuerwehr unter Corona-Bedingungen weniger zu tun hatte? „Nur“ 1635 Einsätzen standen 2019 noch 1893 gegenüber. Dafür hatte der Rettungsdienst mehr zu tun: 20.435 Einsätze gegenüber 19.991 im Vorjahr.

… dass im Stadtteil Hillen der sogenannte Altenquotient am höchsten ist? Über 47 Prozent sind hier 65 Jahre oder älter.

… die Zahl der sogenannten Bedarfsgemeinschaften mit SGB II-Bezug (Hartz IV) in Recklinghausen gesunken ist?

… die Besucherzahlen in den Hallen- und Freibädern erheblich zurückgegangen sind? 2019 waren noch 143.274 Personen gekommen, 2020 waren es nur noch 51.632.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt