Prominentes Gesicht: Schauspielerin Christine Sommer kandidierte 2020 für die Grünen in Recklinghausen für den Stadtrat. © Bündnis 90/Grüne Recklinghausen
„Umgang mit Corona“

Die Grünen in Recklinghausen verlieren ihr prominentestes Gesicht

Zwei Jahre war Christine Sommer das prominenteste Gesicht der Grünen in Recklinghausen, 2020 hätte sie fast ein Direktmandat für den Rat geholt. Jetzt verlässt die Schauspielerin die Ökopartei.

Auf der Facebook-Seite der Recklinghäuser Grünen ist es nur eine kurze Notiz: Die Schauspielerin Christine Sommer, die 2019 über ihr Engagement als Klima- und Baumschützerin zur Ökopartei gestoßen war, hat ihre Mitgliedschaft im Stadtverband gekündigt. „Nach unterschiedlichen Auffassungen zum Umgang mit Corona hat Christine Sommer sich dazu entschlossen, die Partei zu verlassen“, heißt es von den Grünen. „Ab Januar gehen die Schauspielerin und die Partei getrennte Wege. Wir wünschen Frau Sommer alles Gute für die Zukunft.“

„Darüber nachdenken, ob sie noch in der richtigen Partei ist“

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin streng genommen keine “echte” Recklinghäuserin, da ich in Gelsenkirchen geboren wurde und die ersten drei Lebensmonate in Gladbeck verbracht habe. Aber hier bin ich zu Hause, dies ist meine Stadt, hier kenne ich mich aus. Wobei ich Recklinghausen und die Menschen mit ihren spannenden Geschichten erst durch die Arbeit für das Medienhaus Bauer, für das ich seit 1996 im Einsatz bin, so richtig kennengelernt habe.
Zur Autorenseite
Kathrin Grochowski

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.