Polizei sucht Zeugen

E-Scooter-Fahrer von Jugendlichen attackiert

Diesen Abend wird ein 22-jähriger Recklinghäuser vermutlich nicht so schnell vergessen: Als er am Mittwoch mit seinem E-Scooter unterwegs war, wurde er von mehreren Jugendlichen angegriffen.
Ein E-Scooter-Fahrer ist in Recklinghausen von Jugendlichen angegriffen worden. © picture alliance/dpa

Laut Polizei war der 22-Jährige gegen 18.30 Uhr auf dem Radweg der Castroper Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er von zwei Jugendlichen angegangen wurde. Und das offenbar, weil der E-Rollerfahrer zuvor geklingelt hatte, da die Gruppe ebenfalls auf dem Radweg unterwegs war. Zwei der vier Jugendlichen hätten ihn daraufhin geschlagen und gestoßen, heißt es von der Polizei. Als er auf den Boden stürzte, sei der 22-Jährige weiter geschlagen und getreten worden. Die Unbekannten flüchteten mit dem Roller in Richtung Dordrechtring. Dort traf die Polizei auf eine Gruppe von vier Jugendlichen, auf die die Beschreibung passte. Einen E-Scooter hatten sie jedoch nicht dabei. Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich um zwei 21-jährige Recklinghäuser. Sie erwartet ein Strafverfahren. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt.

Wie Polizeisprecherin Corinna Kutschke zudem mitteilt, gab es gegen 19.30 Uhr eine weitere Attacke gegen den 22-Jährigen, diesmal im Bereich Castroper Straße/Hubertusstraße. „Ein junger Mann, den er nicht kannte, hat ihm ins Gesicht gehauen“, so Kutschke. Erneut haben die Beamten eine Anzeige wegen Körperverletzung geschrieben.

Vom schwarzen E-Scooter des 22-Jährigen – Marke Xiaomi mit Versicherungskennzeichen – fehlt bisher jede Spur. Hinweise unter Tel. 0800/2361111.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.