Polizei sucht Zeugen

Einbrecher schlagen in Recklinghausen zu – in Stuckenbusch gleich zweimal

In den vergangenen Tagen sind der Polizei Recklinghausen drei Fälle von (versuchtem) Einbruchsdiebstahl gemeldet worden. Nun hoffen die Beamten im Zuge der Ermittlungen auf Hinweise von Zeugen.
Symbolbild zeigt einen Einbrecher in einer Wohnung
Drei Fälle von (versuchtem) Einbruchsdiebstahl hat die Polizei in Recklinghausen in den vergangenen Tagen registriert. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

Ob es sich in beiden Fällen um dieselben Täter gehandelt hat, ist nicht bekannt, klar aber ist: Die Stuckenbuschstraße war innerhalb weniger Tage zweimal Ziel von Einbrechern. Zunächst haben sich Unbekannte zwischen Donnerstagabend (5.5.) und Freitagmittag (6.5.) in ein Gebäude geschlichen, das gerade saniert wird und sich im Rohbau-Zustand befindet. Wie die Polizei mitteilt, nahmen die Eindringlinge diverse Elektrokabel, Armaturen und Werkzeuge mit.

Zwischen Samstagabend (7.5.) und Sonntagmittag (8.5.) sind ungebetene Gäste außerdem in ein weiteres Wohnhaus auf der Stuckenbuschstraße eingestiegen. Die Täter hebelten mehrere Fenster auf, um ins Innere zu gelangen. Auch hier hatten es die Einbrecher auf Werkzeug und Werkzeugmaschinen abgesehen. Zudem haben sie Bargeld gestohlen.

Daneben sind Unbekannte am späteren Freitagabend (6.5.) in eine Hochparterre-Wohnung auf der Geschwister-Scholl-Straße eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler waren die Einbrecher nur im Schlafzimmer und haben dort nach möglichem Diebesgut gesucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Ein Zeuge hat am Tatabend im Hausflur einen ihm unbekannten Mann getroffen. Dieser ist etwa 40 Jahre alt, er war dunkel gekleidet und sprach gebrochen deutsch. Ob der Mann etwas mit dem Einbruch zu tun hat, ist unklar.

Hinweise zu allen drei Fällen nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.