Schon seit zehn Monaten geht es auf der Akkoallee nur noch einspurig in Richtung Herten. Das wird vermutlich zum Dauerzustand. © Ralf Wiethaup
Verkehrsfluss

Einspuriger „Feldversuch“ an der Akkoallee ist fast abgeschlossen

Lange Jahre ging es auf der Akkoallee weitgehend zweispurig von Recklinghausen nach Herten durch Hochlar. Das könnte sich zumindest auf dem westlichen Teilstück dauerhaft ändern.

Schon seit März 2021 sind die Autofahrer auf der Akkoallee „Versuchskaninchen“, doch nach Angaben der Stadt könnte das bald ein Ende haben. Es verdichten sich aber die Gerüchte, dass davon im Wesentlichen die Radfahrer profitieren.

Verkehr fließt anscheinend problemlos

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite
Ralf Wiethaup

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.