Mobilität

Elper Weg ist jetzt Fahrradstraße

Es ist offiziell: Der Elper Weg in Recklinghausen ist nun eine Fahrradstraße. Die nötigen Markierungen bringen die KSR in den kommenden Tagen an. Ein Flyer soll die Anwohner informieren.
Auch der Elper Weg in Recklinghausen ist nun offiziell eine Fahrradstraße. Entsprechende Markierungen werden in den kommenden Tagen von den KSR aufgetragen. © Stadt Recklinghausen

Auch der Elper Weg ist nun offiziell eine Fahrradstraße. Entsprechende Markierungen werden in den kommenden Tagen von Mitarbeitern der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) aufgetragen.

Bereits im vergangenen Jahr waren zu den fünf schon länger vorhandenen Fahrradstraßen die Speckhorner Straße, die Nesselrodestraße, die Bladenhorster Straße und die Kölner Straße/Behringstraße hinzugekommen. Nun folgen neben der erst kürzlich errichteten Paulusstraße der Elper Weg, Randebrockstraße, Spanenkamp, Ebbinghäuser Straße, Franziskanerstraße, Am Leiterchen, Nonnenbuschweg, Robertstraße sowie der Beisinger Weg.

Die gesamte Fahrbahn wird zum Radweg

„Bis zum Sommer sind wir mit den entsprechenden Arbeiten durch. Die Umsetzung wird rund 30.000 Euro kosten“, erläutert Axel Fritz, Fachbereichsleiter für Mobilität, Stadtgrün und Straßenbau. Bei einer Fahrradstraße wird die gesamte Fahrbahn zum Radweg. Andere Fahrzeuge haben dort nichts zu suchen, entsprechende Schilder können Ausnahmen davon definieren. In Recklinghausen sind Autos erlaubt. Allerdings dürfen Radfahrer auch nebeneinander fahren. Auf Fahrradstraßen geben Radelnde die Geschwindigkeit vor, andernfalls gilt ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern. Außerdem dürfen andere Verkehrsteilnehmer nur überholen, wenn ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist. Die Haushalte am Elper Weg erhalten in den kommenden Tagen einen Flyer, der die wichtigsten Fragen erläutert.

Lesen Sie jetzt