Zwei Brandeinsätze

Feuerwehreinsatz in Süd: Schwarzer Rauch dringt vom Keller ins ganze Haus

Zu gleich zwei großen Brandeinsätzen musste die Feuerwehr in der Nacht ausrücken. An der Bochumer Straße kam den Rettern schon eine dichte Qualmwolke entgegen.
Die Feuerwehr rückte am Samstagabend zu einem Kellerbrand an der Bochumer Straße aus. © Feuerwehr Recklinghausen

Zu zwei Brandeinsätzen musste die haupt- und ehrenamtliche Feuerwehr in der Nacht von Samstag auf Sonntag (4./5.12.) ausrücken. Um 21.39 ging der Alarm zur Bochumer Straße raus. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter, schwarzer Rauch aus den Kellerfenstern. Die Feuerwehr ging unmittelbar mit zwei Atemschutztrupps in den Keller. Zeitgleich wurden an der Vorder- und Rückseite des Hauses Drehleitern in Stellung gebracht, und ein Trupp durchsuchte den komplett verrauchten Treppenraum und die Wohnungen nach Personen. Dazu wurden Türen aufgebrochen. Die Feuerwehrleute entdeckten einen Mann in seiner Wohnung. Sie führten ihn aus dem verqualmten Haus und übergaben ihn dem Rettungsdienst. Nach notärztlicher Untersuchung konnte der Bewohner vor Ort bleiben.

Der Brand im Keller wurde schnell gelöscht. Die Nachlöscharbeiten und Kontrollen zogen sich bis 23.30 Uhr hin. Das gesamte Gebäude und ein benachbarter Keller mussten von Rauchgasen befreit werden. Hierzu setzte die Feuerwehr Hochleistungslüfter ein. Im Anschluss stellte sie den Strom ab.

Dichter Rauch drang aus den Kellerfenstern. © Feuerwehr Recklinghausen © Feuerwehr Recklinghausen

Um 1.15 Uhr folgte der nächste Alarm. Auf der Buddestraße, Ecke Breslauer Straße, brannte es in einem mutmaßlich leerstehenden Gebäude. Die Feuerwehr ging mit zwei Trupps unter Atemschutz vor. Der Brand war um 2.30 Uhr unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings bis 3.30 Uhr hin, sodass der Einsatz erst gegen 4 Uhr in der Früh beendet war.

Die Brandursache wird nun in beiden Fällen von der Polizei untersucht. Erst dann können auch Angaben zur Schadenshöhe erfolgen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.