Ein Polizeifahrzeug steht auf der Kreuzung an der A2-Abfahrt Recklinghausen-Ost
Kein Durchkommen: Die Polizei hat den Bereich an der A2-Abfahrt Recklinghausen-Ost weiträumig abgeriegelt. © Rolf Polus
Waldstück an der A2 abgeriegelt

Fluchtfahrzeug gefunden: Spur der Automatensprenger führt nach Recklinghausen

In Henrichenburg wurde in der Nacht zu Donnerstag (19.5.) ein Geldautomat gesprengt. Die Spur der mutmaßlichen Täter führt nach Recklinghausen – in Suderwich wurde das Fluchtfahrzeug entdeckt.

Etliche Autofahrer, die am Donnerstag die A2-Abfahrt Recklinghausen-Ost nutzten, um in Richtung Suderwich zu fahren, wurden von der Polizei umgeleitet. Über Stunden war dort auch für Fußgänger und Radfahrer kein Durchkommen, das Waldstück nördlich der Autobahn war großräumig mit Flatterband abgesperrt. Zahlreiche Polizeifahrzeuge und noch mehr Beamte durchsuchten das Areal. Schnell machten erste Gerüchte die Runde, die sich immer mehr verdichteten: Die Ermittlungen könnten im Zusammenhang mit der Sprengung eines Geldautomaten in Castrop-Rauxel, etwa drei Kilometer Luftlinie entfernt, zusammenhängen.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin streng genommen keine “echte” Recklinghäuserin, da ich in Gelsenkirchen geboren wurde und die ersten drei Lebensmonate in Gladbeck verbracht habe. Aber hier bin ich zu Hause, dies ist meine Stadt, hier kenne ich mich aus. Wobei ich Recklinghausen und die Menschen mit ihren spannenden Geschichten erst durch die Arbeit für das Medienhaus Bauer, für das ich seit 1996 im Einsatz bin, so richtig kennengelernt habe.
Zur Autorenseite
Kathrin Grochowski

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.