Frage der Woche

Freuen Sie sich trotzdem auf „Recklinghausen leuchtet“?

„,Recklinghausen leuchtet“ findet in diesem Jahr statt. Aber Corona bedingt ohne große Show, Moguai-Auftritt und Abschlussfeuerwerk. Es geht also zurück zu den Wurzeln: zum Licht.
Recklinghausen leuchtet bald wieder. © Jörg Gutzeit (Archiv)

2020 blieb es dunkel, aber vom 22. Oktober bis 7. November soll es wieder bunt werden in der Altstadt. Die Corona-Pandemie zwingt die Veranstalter dazu, gleich mehrere Gänge zurückzuschalten. All das, was die Menschen in Massen angezogen hat, wird es 2021 nicht geben: keine Rathaus-Show, keine Eröffnung, kein Moguai-Auftritt, kein Terrassenglühen, kein Abschlussfeuerwerk. Wir fragten Passanten, ob sie sich trotzdem auf das Ereignis freuen.

Denise Flügel © Oliver Kleine © Oliver Kleine

Denise Flügel: „Ich bin immer gerne hingegangen. Das war immer ein schönes Schauspiel. In der jetzigen Situation habe ich natürlich Verständnis dafür, dass das Rahmenprogramm nicht stattfindet. Aber schade ist es trotzdem. Das Event mit Musik mit allen gemeinsam erleben zu können, das ist ja das, was die Menschen zusammenbringt. Die Show auf dem Rathausplatz mit allem drum und dran, das hat es ja ausgemacht. So ist es natürlich nicht dasselbe.“

Lara Müller © Oliver Kleine © Oliver Kleine

Lara Müller: „Ich freue mich schon darauf. Aber es ist schade, dass wir noch immer nicht an dem Punkt sind, wo wir solche Veranstaltungen wieder normal genießen können. Und gerade bei ,Recklinghausen leuchtet‘ kann man ja auf die Abstände achten. Ich vermisse das schon sehr. Auf diese Dinge wird man sich besonders freuen. Viele Menschen warten darauf, wieder durchzustarten. Es ist schön, wieder die bunten Häuser zu sehen, aber es ist nicht die Attraktion wie sonst. Vor allem für auswärtige Besucher ist es sicher nicht so anziehend.“

Daniela Klaßmann © Oliver Kleine © Oliver Kleine

Daniela Klaßmann: „Ich finde es traurig, dass es die Show drumherum nicht gibt. Aber man ist ja schon froh, dass es überhaupt wieder stattfindet. Letztes Jahr hat schon etwas gefehlt. Es ist schön, wenn die Häuser wieder leuchten. Es hat ja so vieles nicht mehr stattgefunden in der letzten Zeit. Da kann man mit den Kindern hingehen und sieht mal etwas anderes.“

Frederike Günter © Oliver Kleine © Oliver Kleine

Frederike Günter: „Ich bin eigentlich immer zu ,Recklinghausen leuchtet“ hingegangen. Bisher habe ich noch keine Führung mitgemacht. Das wollte ich immer schon mal machen. Vielleicht mache ich das diesmal. Es ist schön, dass die Altstadt wieder leuchtet. Allein, dass man mal wieder heraus kann, ist schon toll. Und in der Innenstadt entzerrt sich ja die Menge der Besucher. Ich werde es mir bestimmt mit Freunden ansehen und anschließend in der Altstadt gemütlich essen gehen.“

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.