Ein Steppenfuchswelpe im Tierpark Recklinghausen.
Das ist eines von fünf Steppenfuchskindern aus dem Tierpark Recklinghausen. © Elisabeth Schüller/Tierpark RE
Paten und Namen gesucht/Mit Video

Fünf Fuchsbabys in Recklinghausen: Wie sollen die Kinder denn heißen?

Im Tierpark Recklinghausen wurden zum ersten Mal Steppenfüchse geboren. Der Förderverein startet einen Namenswettbewerb für die flauschigen Welpen. Auch Patenschaften auf Zeit werden vergeben.

Die Nachricht von der Fünflings-Geburt im Tierpark Recklinghausen entzückt auch die Mitglieder des Fördervereins Recklinghausen. Wann genau die Steppenfüchse Rudolf und Kaya zum ersten Mal Eltern geworden sind, lässt sich nicht genau sagen. Denn nach der Geburt bleiben die erst noch blinden und nackten Babys mindestens drei Wochen im sicheren Bau unter der Erde.

Die Wettbewerbsgewinner werden Ehrenpaten

Über die Autorin
Redakteurin
Die meisten Geschichten “liegen” auf der Straße. Wir Lokalredakteurinnen und -redakteure müssen sie nur sehen, aufheben und so recherchieren, dass daraus ein guter, lesenswerter Artikel wird. Darum gehe ich mit offenen Augen, gespitzten Ohren und ganzem Herzen durch die Städte, für die ich seit 1990 im Einsatz bin. Aktuell treffen Sie mich in Recklinghausen. Und wenn Sie mich dort erkennen und eine Geschichte für die Recklinghäuser Zeitung haben: Sprechen Sie mich gerne an!
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.