Wirtschaftsförderung

Gemeinsam stärker: Unternehmerinnen-Netzwerk „RUN“ geht vorwärts

In den Chefetagen großer Konzerne ist reine Männerwirtschaft künftig verboten. Die Unternehmerinnen in Recklinghausen gehen längst eigene Wege. Ihr Netzwerk hat nun auch einen Namen: „RUN“.
Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Steuer koordiniert das Recklinghäuser Unternehmerinnen-Netzwerk „RUN“. © Kristina Schröder (Archiv)

„Es gibt uns noch!“, sagt Susanne Pätzold, eine der engagierten Unternehmerinnen und aktive Frau im Organisations-Team des Frauen-Netzwerkes. Zudem kann sie verkünden, dass das Netzwerk mit „RUN“ endlich einen stimmigen und einprägsamen Namen samt Logo hat. Die Gestaltung des Logos kommt ebenso aus den eigenen Reihen. „Selbst ist die Frau“, dachte sich Unternehmerin und Teilnehmerin des Netzwerkes Ursula Thielemann vom KA-Labor und gestaltete das Logo für „RUN“.

Unternehmerin Susanne Pätzold und ihre Mitstreiterinnen im Organisations-Team planen gemeinsam mit Gabriele Steuer von der städtischen Gleichstellungsstelle zurzeit die nächste Zusammenkunft in größerer Runde. „Kein leichtes Unterfangen in diesen Zeiten“, weiß die Gleichstellungsbeauftragte.“ Corona hat lange die beliebten Präsenzveranstaltungen unmöglich gemacht. In den digitalen Treffen sei zwar ein Austausch möglich gewesen, dieser war „aber längst nicht so intensiv und der Vernetzung zuträglich wie eine Präsenzveranstaltung“, so Steuer.

Durch Corona im Ausnahmezustand

„Natürlich befinden sich noch immer alle im Ausnahmezustand, ob beruflich oder privat, was sich häufig im Alltag nicht trennen lässt“, meint Pätzold, die Inhaberin des Geschäfts „Italianissimo“ an der Martinistraße. Sie habe zum Beispiel ihre Gastronomie komplett eingestellt und dafür den Frischebereich ausgebaut. Hinzu komme eine erfolgreiche Kooperation mit der Kaffeerösterei „Edel“. „Corona macht eben auch kreativ!“, betont Pätzold.

Ein nächstes Treffen ist vorgesehen. Ob und wo es im Juni oder Juli möglich sein wird, eine größere Gruppe von Unternehmerinnen zu empfangen, kann Gabriele Steuer derzeit noch nicht zuverlässig sagen. Sobald feststünde, in welcher Form ein Treffen stattfinden kann, folgten die Detailinformationen.

Weitere Unternehmerinnen sind willkommen

Auch Unternehmerinnen, die „RUN“ bislang nicht angehörten, sind eingeladen sich in der Gleichstellungsstelle anzumelden. Interessierte Frauen können sich wenden an: gabriele.steuer@recklinghausen.de oder hendrik.kneper@recklinghausen.de bei der Wirtschaftsförderung. Natürlich werde dafür gesorgt, dass die Treffen den aktuellen Corona-Bedingungen entsprechen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt