Jüngst saniert, schon beschmiert

Graffito am Festspielhaus Recklinghausen: Bürgermeister Tesche tobt

Kunst wird im Festspielhaus großgeschrieben. Aber doch bitte nicht darauf! Auf den Kulturtempel von Recklinghausen schmierte ein Unbekannter ein pinkes Stück zweifelhafter Graffiti-Kunst.
Montage: links im Bild ist ein pinkes Graffito auf dem Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen zu sehen, rechts im Bild Bürgermeister Christoph Tesche.
Ist alles andere als amüsiert über die zweifelhafte Kunst am Festspielhaus in Recklinghausen: Bürgermeister Christoph Tesche. © Gutzeit, Stadt RE; Montage: tom

Im vergangenen Jahr hatte es das 3-D-Logo „Love RE“ erwischt, als es unterhalb des Stadtgartens in Recklinghausen an der Dorstener Straße positioniert war. Ging es seinerzeit noch um Kritzeleien mit einem schwarzen Edding, hat sich nun ein unbekannter Sprayer großzügig mit pinker Farbe am Festspielhaus ausgetobt und dort ein Pseudonym hinterlassen. Was Bürgermeister Tesche wiederum dazu veranlasst hat, seine Meinung dazu in den sozialen Medien zu hinterlassen. Und die ist deutlich. Tesche tobt bei Facebook und Instagram: „Mit Kunst hat das nichts zu tun. Das ist pure Sachbeschädigung.“

Pinkes Graffito am Festspielhaus in Recklinghausen.
Der pinke Schriftzug hatte keine lange Halbwertszeit. Die Stadt hat das Graffito schnell wieder entfernen lassen – auf Kosten der Allgemeinheit. © Stadt Recklinghausen

In der vergangenen Woche sei das Ruhrfestpielhaus „Zielscheibe eines Graffiti-Sprühers geworden“, schreibt Tesche weiter. An der erst jüngst sanierten Fassade sei ein Schriftzug aufgesprüht worden, „der mit viel Aufwand und den damit verbundenen Kosten wieder entfernt wurde“. Und für die Kosten der Beseitigung müsse nun die Allgemeinheit aufkommen. Der Bürgermeister: „Mir fehlt für solche Aktionen jegliches Verständnis.“ Mittlerweile sei der Schriftzug zwar beseitigt worden, aber nicht ohne Nebenwirkungen: Auf der offenporigen Oberfläche der Fassade seien Spuren der Farb-Attacke zurückgeblieben. Tesche: „Natürlich bringen wir die Sachbeschädigung zur Anzeige. Die Täter werden aber leider nur in seltenen Fällen ermittelt.“

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.