Das Knappschaftskrankenhaus erlaubt ab Dienstag wieder Besuche. © Knappschaftskrankenhaus
Heiligabend-Piks

Im Klinikum Vest Recklinghausen gibt’s keine Impftermine mehr – vorerst

Erst am Mittwoch (24.11.) hatte das Klinikum Vest sein Buchungsportal für Impftermine freigeschaltet. Nur wenige Stunden später waren sämtliche Termine vergeben. Das muss nicht so bleiben.

Die Nachfrage nach Impfungen ist groß. So groß, dass ein Piks auch an Weihnachten in Kauf genommen wird. Am Mittwoch (24.11.) hatte das Klinikum Vest sein Buchungsportal für Impftermine freigeschaltet. „Wir waren innerhalb von Stunden fast restlos ausgebucht“, sagt Florian Bury, Sprecher des Knappschaftskrankenhauses, das wie berichtet seit Montag (29.11.) gegen das Coronavirus impft. Und so tauchte am vergangenen Freitagnachmittag lediglich noch ein einziger freier Termin auf der Homepage des Klinikum Vest auf: Heiligabend. Und auch der ist inzwischen längst vergeben.

Klinikum möchte zusätzliche Termine anbieten

Über den Autor
Zuhören, beobachten, nachfragen und die Erkenntnisse anschaulich und kurzweilig bei Leserinnen und Lesern abliefern: Das macht guten Journalismus für mich aus. Und das Große im Kleinen zu finden. Aufgewachsen am „Westfälischen Meer“ (Möhnesee), habe ich erste journalistische Erfahrungen in der Soester Börde gesammelt. 2003 dann Umzug ins Ruhrgebiet. Seit 2015 Redakteur beim Medienhaus Bauer, seit März 2021 bei der Recklinghäuser Zeitung. Großes Faible für Filme, Serien, Musik und Belletristik, aber auch fürs Unterwegssein.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.