Zwei Frauen stehen vor den Lamy-Schreibgeräten im Schreibwarenladen Michelbrink.
Stephanie Cichosz (l.) und Andrea Nowak arbeiten seit sechs Jahren im Schreibwarengeschäft Michelbrink im Palais Vest in Recklinghausen. © Alina Meyer
Sechs Jahre nach Schließung

Zwei Karstadt-Frauen sind noch heute bekannte Gesichter in Recklinghausen

Andrea Nowak (56) und Stephanie Cichosz (54) erinnern sich noch heute gerne an die guten alten Karstadt-Zeiten zurück, so wie mancher Schüler an den Kauf seines ersten Füllers.

Sie haben beide woanders gelernt – Andrea Nowak im Bürobedarf Winkelmann an der Breiten Straße, Stephanie Cichosz bei Bomheuer in Recklinghausen-Süd. Das Berufsleben hat die Einzelhandelskauffrauen in den 90ern im Karstadt-Haus in Recklinghausen zusammengeführt. Im Erdgeschoss haben sie Schreibwaren verkauft und Kunden beraten. Auch nach dem Karstadt-Aus in Recklinghausen sind die Kolleginnen unzertrennlich.

Extra-Kasse nur für Schreibgeräte in Recklinghausen

Jahrelang im Wechselbad der Gefühle

„Michelbrink war ein Sechser im Lotto“

Über den Autor
Redakteurin Recklinghausen
Geborene Recklinghäuserin, Kind der 90er, von Natur aus neugierig. Wusste schon im Kindesalter, dass sich der spätere Beruf ums „Schreiben“ drehen sollte. Nach dem Abi in Italien gelebt, für die Ausbildung den Ruhrpott erkundet, dann schnell wieder nach Recklinghausen zurückgekehrt. Liebt es, Geschichten, die das Leben schreibt, weiterzuerzählen. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.