Eine junge Frau schraubt auf einer Baustelle eine Leichtbauwand zusammen.
Weibliche Auszubildende auf dem Bau sind immer noch selten. Der Ferienkurs „Wir bauen ein Haus“ soll Mädchen zeigen, wie abwechslungsreich das Handwerk ist. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Neuer Ferienkurs

Bauen statt basteln: Mädchen erschaffen in Recklinghausen ein kleines Haus

Fliesenlegen, Sanitär, Elektrik – Tätigkeiten, die als typisch männlich gelten. Dass Mädchen zwei rechte Hände haben, lernen sie in einem Ferienkurs. Da wird nicht gebastelt, sondern gebaut.

Schon wenn es ums gemeinsame Heimwerken geht, werden Mädchen oft von Papa oder dem Bruder beiseite gedrängt. Beim Renovieren bleiben für sie die unliebsamen Aufgaben wie Tapeten abkratzen oder das anschließende Putzen. Doch damit ist jetzt Schluss. „Wir bauen ein Haus“ heißt ein Ferienkurs nur für Mädchen. Und das schaffen sie in nur zwei Wochen.

Sogar die Arbeitskleidung wird gestellt

Über die Autorin
Redakteurin
Die meisten Geschichten “liegen” auf der Straße. Wir Lokalredakteurinnen und -redakteure müssen sie nur sehen, aufheben und so recherchieren, dass daraus ein guter, lesenswerter Artikel wird. Darum gehe ich mit offenen Augen, gespitzten Ohren und ganzem Herzen durch die Städte, für die ich seit 1990 im Einsatz bin. Aktuell treffen Sie mich in Recklinghausen. Und wenn Sie mich dort erkennen und eine Geschichte für die Recklinghäuser Zeitung haben: Sprechen Sie mich gerne an!
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.